Salomon „Hashtag King“ Ponte pöbelt und beleidigt bei Poker Night in America bis zum Rauswurf

Unangenehm endete am Wochenende der Auftritt von Salomon Ponte in der amerikanischen Poker-TV-Show Poker Night in America. In der Cashgame-Sendung beleidigte der selbsternannte „Hashtag King“ jeden Spieler am Tisch und beschimpfte zudem die Frau von Shaun Deeb aufs übelste.

Damit aber nicht genug. Nachdem Ponte seine komplette Lage verbrannt hatte, versuchte er vergeblich, sich bei Shaun Deeb und Doug Polk Geld zu leihen. Um die Runde nicht verlassen zu müssen, bot Ponte den beiden wie in einem schlechten Film sogar seine Uhr, seinen Schmuck, sein Smartphone und sogar seinen Pass als Pfand an.

Hinterher bemühte sich der Hashtag King bei Shaun Deeb für seine Äußerungen zu entschuldigen, jedoch vergebens, Deeb sorgte lediglich dafür, dass Ponte aus dem Casino geschmissen wurde. Die doch sehr amüsante Geschichte könnt ihr euch hier noch einmal in aller Ruhe ansehen.

Ausschnitt der Pöbel-Attacke

Hier versucht der Hashtag King in aller Öffentlichkeit sich bei Shaun Deeb zu entschuldigen

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben