Dzimitry Urbanovich neustes Mitglied im partypoker Pro-Team

DzmitryUrbanovichpartypoker rüstet weiter auf und verstärkt sein Pro-Team mit dem polnischen Wunderkind Dzimitry Urbanovich. Der in Weissrussland geborene Urbanovich verkörpert die neue Generation der jungen Wilden im Poker und ist bei seinen Gegnern sowohl live als auch online gefürchtet.

Nachdem der erst 21-jährige Urbanovich 2013 seinen ersten Live-Cash kassierte, ging seine Karriere steil bergauf. Zu seinen größten Erfolgen gehört der Sieg 2015 beim EPT €25k High Roller Event auf Malta, wo er €572.000 gewinnen konnte. Die dort gewonnene Summe konnte Urbanovich im gleich Jahr aber noch zweimal toppen. Ein zweiter Platz im €100K Super High Roller beim EPT Grand Final in Monte Carlo brachte ihm allein €1.446.600. €841.500 gewann er nur wenige Monate später in Barcelona, für seinen zweiten Platz im €50k High Roller. 2016 räumte das Poker-Wunderkind das EPT Main Event in Dublin ab, wo er seiner Bankroll weitere €561.900 hinzufügen konnte. Mittlerweile ist er Führender der All-Time Money List in Polen und hat über $5 Millionen an Live-Gewinnen angehäuft.

Der junge Pole spielte in diesem Jahr bereits bei zwei partypokerLive Events mit und war begeistert von den Turnieren. Bei den partypoker Million North America in Montreal Anfang Mai wird er ebenfalls mit dabei sein, dann bereits als gesponserter partypoker Team-Pro. Auch auf das anstehende Powerfest ab dem 07. Mai 2017 auf der partypoker Online-Plattform freut sich Urbanovich schon. Die Entwicklung der letzten Jahre bei partypoker sieht Urbanovich sehr positiv und freut sich bereits auf seine neuen Aufgaben.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben