Deal beim Funky Deep Stack – Sonntag startet das „SH 100 Turnier“ im Casino Schenefeld!

Funky DeepstackWie an jeden Samstag stand auch am 29. April das €145+€5 Funky Deep Stack Event im Casino Schenefeld auf dem Programm. 50 Spieler kämpften um einen Preispool von €7.500. Nachdem Vedran M. als Bubble Boy das Turnier verlassen hatte, gab es den ersten Deal, der auch Platz 7 ein Preisgeld von €150 zusicherte. Am Ende einigten sich dann die letzten Drei auf einen weiteren Deal und teilten das restliche Preisgeld. Offizieller Sieger wurde Martin W. für €1.640.

Hier ist das offizielle Ergebnis:

Ergebnis vom:29.09.2016
Turniername:Funky Deep Stack
Buy-in:145+ 5€
Entries:50
Preispool:7.500 €
Ergebnis:
PlatzVornameNamePreisgeldDeal
1MartinW.2.280 €1.640 €
2ZlatiborD.1.720 €1.640 €
3MiriamH.1.290 €1.640 €
4ShainZ.860 €840 €
5KaiP.570 €560 €
6StevoM.430 €420 €
7HasanK.150 €
Bubble:Vedran M.

 

Casino_SH_SH_100_1980x1080px_v01-a13f0d71Am Sonntag den 30. April geht es um 18:00 Uhr im Casino Schenefeld mit dem ersten Starttag Eins des „SH 100 Turnier“ los. Für das Buy-In von €100 gibt es eine Startdotation von 5.000 und wer möchte erhält für einen Staffbonus von €10 weitere 2.500 in Chips. Die Blinds werden alle 20 Minuten erhöht. Ein Re-Entry ist möglich. Gespielt wird bis nur noch 10% des Teilnehmerfeldes im Turnier sind. Diese 10% sind dann für das Finale am 07. Mai um 16:00 Uhr im Casino Lübeck qualifiziert. Alle Finalisten haben dann ein Preisgeld von €300 sicher. Im Finale starten alle Teilnehmer mit 15.000 on Chips und die Level-Dauer beträgt wieder 20 Minuten.

Casino_SH_SH_100_1980x1080px_v01_RZ_Turnierplan-89c0cfa7

Casino_SH_SH_100_1980x1080px_v01_RZ_Turnierplan2

Alle weiteren Informationen zum Angebot des Casino Schenefeld gibt es auf der Homepage.

Turnierplan Mai 2017 Copy-page-001

Quelle / Bild Quelle: Casino Schenefeld

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben