PKR ist pleite – Der online Veteran scheint bankrott zu sein

new_pkrBereits seit Mittwoch konnten sich Spieler nicht mehr in den PKR Client einloggen und die Homepage war nicht mehr aufrufbar. Sobald solche Probleme auftreten, läuten bei den meisten Online Poker User sofort die Alarmglocken und böse Erinnerungen an den Black Friday werden geweckt.

Wie es derzeit aussieht, ist der Online Poker Veteran, der mit seiner innovativen und unterhaltsamen 3d Software einen etwas anderen Zugang zum Thema Poker hatte, pleite. Vor gut einem Jahr wechselte der Betreiber ins MPN Netzwerk um durch einen größeren Playerpool wieder stärker in den Fokus zu rücken.

Was genau der Grund für diese Pleite ist, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest, auch ist die Kommunikationspolitik von PKR nicht besonders detailliert. Vor ein paar Stunden wurde dieses Statement auf der PKR Homepage veröffentlicht:

„Further to earlier announcements, PKR limited and PKR Technologies Ltd have filed applications to Court for Administration orders, which will be heard in the week commencing 8th May 2017.Further information will be placed on this website following the hearings.
This information will include contact details for players and creditors to address queries and details of the process.“

Es sieht so aus als ob PKR limited und PKR Technologies zahlungsunfähig sind, und dadurch die Liquidation eingeleitet wurde. Was mit den Spielergeldern passiert steht zum aktuellen Zeitpunkt nicht fest. Da PKR eine Lizenz in UK hat, müssen die Spielergelder auf getrennten Konten geparkt werden, ob die Spieler im Falle eine Insolvenz 100% zurückerhalten, kann man im Moment jedoch noch nicht bestätigen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben