Raffaele Sorrentino ist der PSC Monte Carlo Champion – Andreas Klatt wird Runner-Up

sorrentinoHeute ging es im Monte-Carlo Casino in den finalen Tag beim PokerStars Championship Main Event und mit Andreas Klatt hatten wir noch einen Spieler aus unserer Community am Final Table. Nach seinem Sieg beim PokerStars National Championship für über €151k war ein weiterer großer Zahltag in Monaco sicher.

Als erster musste Diego Zeiter an die Rails. Laut seiner Bio kam er zwar in Argentinien zur Welt, lebt und studierte aber in der Schweiz. Für Rang 6 kann er weitere €108.300 zu seinen Live Event Winnings hinzufügen. Als nächstes erwischte es den Chipleader zum Start vom Final Table. Der Franzose Michael Kolkowicz kam mit über 4,6 Millionen Chips zurück an den Tisch und konnte soger über 8 Millionen an Chips kumulieren. Jedoch verlor er sein Momentum und Sorrentino übernahm die Führung nach einigen spektakulären Händen.

Die nächsten beiden Spieler für die Rail kamen aus Russland, Maxim Panyak bekam knapp €200k für Rang 4 und Andrey Bondar stolze €271.500 für den dritten Platz. Im Heads-Up einigten sich Klatt und Sorrentino sofort auf einen Deal, dadurch hatte jeder bereits über €400.000 Preisgeld sicher, plus €15.000 und der Titel wurden ausgespielt. Nach 29 gespielten Händen kam es zur Entscheidung: Andreas Klatt bekam QsQh gedealt und raiste auf 450.000 (bei Blinds 100k/200k und 25k Ante). Leider hielt Sorrentino ein Monster mit AsAd und er antworte mit einer 3-bet auf 2.025.000. Klatt hielt noch etwas über 5 Mio behind und ging All-in, sein Gegner callte natürlich sofort. Da der Italiener Andreas coverte ging es in diesem Showdown nun um den Titel. Der Flop brachte 8d2h2s, somit keine Hilfe für Klatt, auch der Turn mit Kd und River 2d ändert nichts, und der Sieger stand fest.

Raffaele Sorrentino gewinnt stolze €466.714, Andreas Klatt darf sich als Runner-Up immerhin noch über €402.786 freuen. Damit hat sich Klatt einen ziemlichen Vorsprung im MonteDam Leaderboard erspielt, und vermutlich wird er bei der heute startenden WPT Amsterdam auch am Start sein.

Anbei die Payouts vom Final Table:

PlacePlayerCountryPrize
1Raffaele SorrentinoItaly€ 466,714
2Andreas KlattGermany€ 402,786
3Andrey BondarRussia€ 271,500
4Maxim PanyakRussia€ 199,900
5Michael KolkowiczFrance€ 147,120
6Diego ZeiterArgentina€ 108,300

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben