WSOP 2017 – Jason Mercier und Daniel Negreanu mit Bracelet-Wetten

Wer will mit uns wetten?
Wer will mit uns wetten?

Alle Jahre wieder ist es gute Tradition, dass Pokerspieler gegeneinander Bracelet-Wetten abschließen.

Geradezu legendär ist etwa die WSOP 2010, bei der Tom Dwan mit mehreren Kollegen hohe Wetten eingegangen war und mit einem zweiten Platz bei einem $1.500 NLHE-Turnier nur hauchdünn das in diesem Fall sündhaft teure Objekt der Begierde verpasste.

Und auch dieses Jahr wurden bereits einige hochdotierte Wetten abgeschlossen.

Jason Mercier, der WSOP Player of the Year des Vorjahrs, hatte schon 2016 einige Wetten laufen und bietet dieses Jahr 2 zu 1 auf den Gewinn eines Bracelets, mit anderen Worten bekommt er bei einem Einsatz von $10.000 zum Beispiel $20.000, wenn er es wirklich schafft.

Eine richtig heiße Wette hat Daniel Negreanu mit Ben Lamb abgeschlossen. Kid Poker behauptet, er werde diesen Sommer drei Bracelets gewinnen, und setzte einen ungenannten Betrag gegen seinen Kollegen.

Dabei hat er die Latte für sich sehr hochgelegt: Schafft er es, gewinnt er einfach nur den Einsatz, schafft er es nicht, geht der Betrag an Lamb.

Allerdings hat er weiteren potentiellen Wettpartnern bereits einen Riegel vorgeschoben und via Twitter bekannt gegeben, dass er sein Limit erreicht habe.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben