Christoph Vogelsang beerbt Rainer Kempe und gewinnt den Super High Roller Bowl 2017

Christoph_Vogelsang_SHRB_Winner2017Unglaublich! Schon wieder gewinnt ein Deutscher den Super High Roller Bowl in Las Vegas! Nach einer nervenaufreibenden Kartenschlacht beim $300.000 Mega-Spektakel im Aria, bezwang Christoph Vogelsang in der Nacht seinen Finalgegner Jake Schindler und räumt unglaubliche $6.000.000 Preisgeld ab.

Zu dritt startete man zunächst in den Tag und der US-Amerikaner begann mit einer deutlichen Führung vor den beiden Deutschen Chripstoph Vogelsang und Stefan Schillhabel. Schillhabel gelang es zwar seinen Mini-Stack direkt nach dem Start etwas zu verbessern, krachte dann aber mit AJ gegen die Damen von Chripstoph und das Turnier war für ihn auf Platz 3 und $2.400.000 Preisgeld beendet.

Mit einer 2:1 Führung zugunsten des Amerikaners ging es ins Heads-Up und der Kartenkrimi nahm seinen Lauf. Erst sah es so aus, als könne Schindler das Turnier locker nach Hause fahren, jedoch schlug der Deutsche bemerkenswert zurück und übernahm seinerseits die Führung. Für kurze Zeit wechselte die Chiplead hin und her, bevor Jake Schindler dem Deutschen erneut enteilte. Vogelsang spielte nun etwas couragierter und sein Mut wurde prompt belohnt. Mit einem geriverten Gutshot zerstörte Chripstoph das Set Achter des Amerikaners und drehte die Partie erneut auf seine Seite. Schon bald danach lagen wieder einmal alle Chips in der Mitte und dieses Mal reichte es zum Sieg. Christoph Vogelsang gewinnt das Mega-Turnier nach einem spektakulären Heads-Up und tritt damit in die Fußstapfen von Vorjahressieger Rainer Kempe.

$300.000 Super High Roller Bowl 2017 – Ergebnisse 

Entries: 56

Preispool: $16.800.000

PlatzNamePreis (USD)
1Christoph Vogelsang$6,000,000
2Jake Schindler$3,600,000
3Stefan Schillhabel$2,400,000
4Leon Tsoukernik$1,800,000
5Byron Kaverman$1,400,000
6Pratyush Buddiga$1,000,000
7Justin Bonomo$600,000

Quelle: Super High Roller Bowl, PokerNews

Bild Quelle: Jayne Furman, PokerCentral, PokerNews

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben