WSOP Event #1 – Bryan Hollis gewinnt das erste Bracelet der WSOP 2017

bryan_hollisAuch in diesem Sommer startete die WSOP 2017 traditionell mit dem Casino-Mitarbeiter Event. Für das erschwingliche Turnier mit einem Buy-In von $565 begeisterten sich 651 Casino-Angestellte aus der ganzen Welt. Nach Tag 1 waren es noch elf Spieler, die in der Nacht zu heute um den Löwenanteil der insgesamt $325.500 Preisgeld antraten.

Außer dem Briten Vincent Russell, schafften es ausschließlich Amerikaner in das elfköpfige Finale, jedoch musste der letzte Nicht-Amerikaner seinen Stuhl bereits auf Platz 8 räumen. Nicht viel besser erging es dem Chipleader aus Tag 1, Chris Gallagher, der das Turnier nur einen Platz vor dem Briten abschloss.

Den ersten Sieg der 48. World Series of Poker sicherte sich am Ende ein gänzlich unbeschriebenes Blatt. Bryan Hollis, der zuvor noch ohne HendonMob Eintrag war, schnappte sich das erste Bracelet des Sommers und kassierte für seinen Erfolg eine Siegprämie von $68.817. Im Heads-Up stach er seinen Kollegen Chris Solomon aus.

WSOP Event #1 – $565 Casino Employees

Entries: 651

Preispool: $325.500

PlacePlayer NameCountryPrize (USD)
1Bryan HollisUnited States$68,817
2Chris SolomonUnited States$42,508
3Josh ClantonUnited States$29,372
4Jermel StephensUnited States$20,629
5Alex CordovaUnited States$14,731
6Adem ArbuckleUnited States$10,698
7Chris GallagherUnited States$7,903
8Vincent RussellUnited Kingdom$5,941
9Victor KimUnited States$4,547

 

Quelle / Bild Quelle:WSOP, Jayne Furman

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben