Handball Bundesliga – Hannover-Burgdorf entscheidet, wer in die 2. Liga gehen muss

rolf hermann lemgoBankroll Start: 1.000,- Euro, Aktuell. 1.379,70 Euro

 

Es ist leider doch so gekommen, wie ich befürchtet hatte. Vardar hat in letzter Sekunde die Champions League im Handball gewonnnen und Paris scheiterte mal wieder, trotz der deutlich besseren Einzelspieler, knapp am großen Ziel. Der Sieg war völlig verdient, weil die Stars nie die Mittel fanden, die perfekt eingestellte Abwehr der Mazedonier zu brechen. Mit Cendric hatten sie zudem den besten Spieler des Turniers, der immer wieder seine Leute in Position brachte oder selber durch die Abwehr spazierte.

 

Heute könnte die Vorentscheidung im Kampf um den letzten Abstiegsplatz in der Handball Bundesliga fallen. Es fehlt nur noch 1 Spieltag am Samstag, aber der drittletzte, Lemgo, hat heute noch ein Nachholspiel bei Hannover-Burgdorf zu absolvieren. Zur Zeit hat Lemgo einen Rückstand von 1 Punkt auf Bergischer HC und das bessere Torverhältnis. Theoretisch könnte Gummersbach und Stuttgart auch absteigen, aber auf Grund ihrer Torverhältnisse, ist dies nur in der Theorie möglich.

 

Hannover-Burgdorf – Lemgo

Mein Tipp: Lemgo Head zu Head Quote 2.5 bei Betvictor für 60 Euro

 

Hannover-Burgdorf hätte sich sicherlich gern die unangenehme Situation, in dem der Verein steht, gespart. Am Samstag gastieren sie ausgerechnet beim Bergischen HC, wo gleichzeitig Lemgo Wetzlar empfängt. Sollte Burgdorf heute gewinnen, aber am Samstag verlieren, würden sie Lemgo in die 2. Liga runter schicken. Also spielen sie eine ganz entscheidende Rolle im Abstiegskampf. Dass der Traditionsverein aus Lemgo zum 3. Jahr hintereinander dort unten steht, können sie nichts für. Lemgo hat es versäumt, auch auf Grund fehlender finanzieller Mittel, den Anschluss an das Mittelfeld zu schaffen. Trotz vieler talentierter Spieler reicht es nicht für mehr. Man muss bis auf Platz 40 der Statistik runter, um den besten Lemgoer in der Torschützenliste zu finden. Hier befindet sich der halb rechte Rolf Hermann mit 110 Toren, verfolgt von Mittelmann Tim Sutton mit 108 Toren. Hinter den beiden kommt lange nichts mehr und vor allem fehlt der Mannschaft einen Shooter auf halb links. Stammtorwart Wyszomirski gehört mit nur 26,1 % gehaltener Bälle auch nicht zu den Topleuten auf der so wichtigen Position und deswegen hat es die Mannschaft eigentlich verdient abzusteigen. Trotzdem bekommt Lemgo heute mein Vertrauen. Im Derby bei Hannover-Burgdorf müssen sie hoch motiviert sein, und da Hannover diese Saison weit unter ihren Möglichkeiten blieb, ist ein Sieg auch absolut machbar. Hannover ist ohne Sieg in den letzten 14 Spielen. Nur beim Schlusslicht Coburg am Wochenende beim 27-27 und zu Hause gegen Stuttgart 24-24, konnten sie 2 Punkte holen. Die vielen Verletzungen sind nicht alleine daran Schuld, und Burgdorf sollte froh sein, dass nicht noch 3-4 Runden zu absolvieren sind, dann hätten sie den Gang in die 2. Liga vielleicht gehen müssen. Lemgo wird nie eine größere Möglichkeit als heute bekommen, 2 Punkte zu entführen. Den Einsatz halte ich trotzdem niedrig, da Lemgo wirklich keine gute Mannschaft ist.

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben