Tennis WTA und ATP – Sabine Lisicki Comeback nach 7 Monaten Verletzungspause

sabine lisickiBankroll Start: 1.000,- Euro, Aktuell: 1.391,70 Euro

 

2 von 2 war die Bilanz von dem letzten Artikel, wo das wichtigste Spiel, die Top-Chance mit Rybarikova 2-0, easy durch ging . Damit konnte ein Gewinn von 87,- Euro erzielt werden.

 

Diese Woche sind die Herren bei den großen Vorbereitungsturnieren für Wimbledon in Halle und Queens unterwegs. Die Frauen spielen gleichzeitig in Birmingham und auf Mallorca.

 

Sabine Lisicki – Kiki Bertens

Mein Tipp: Sabine Lisicki Quote 2.7 bei Betvictor für 40,- Euro

 

Die Ex-Freundin von Oliver Pocher fiel in den letzten Monaten nur negativ wegen seiner Beleidigungen auf, aber heute kann sie wieder für positive Schlagzeilen sorgen, wenn sie nach 7 Monaten Pause wieder ins Geschehen eingreift. Sicherlich wird sie nicht in Topform sein, aber dafür 100 % motiviert. Hinzu kommt, dass auf ihren absoluten Lieblingsbelag, Rasen, gespielt wird. Im Wimbledon stand sie 2013 im Finale, wo sie gegen Bartoli verlor. Außerdem hat sie dort auch einen Einzug ins Halbfinale und Viertelfinale geschafft sowie ein Turniersieg in Birmingham. Sie gewinnt auf Rasen immerhin 70 % ihrer Spiele. Hier spielt ihr starker Aufschlag und gute Returns eine große Rolle. Wenn sie heute nur einigermaßen in Form ist, hat sie gegen Bertens eine gute Chance. Die talentierte Holländerin spielt eine starke Saison, aber nur auf Sand, wo sie 18-6 Siege vorweisen kann. Auf die schnelleren Belege wie Hartcourt, Halle oder Rasen, hat sie nur 4 Siege bei 10 Niederlagen. Auf Rasen verlor sie letzte Woche zu Hause in Holland gegen Andrea Petkovic. Rasen ist generell ihr schlechtester Belag, wo sie nur 37 % ihrer Spiele gewinnt. Ich gehe das Risiko auf Grund der hohen Quote ein, dass Lisicki für eine nicht all zu große Überraschung sorgen wird.

 

Marin Cilic – John Isner

Mein Tipp: Mehr als 12.5 Spiele im Satz 1 Quote 2 bei Betvictor für 80,- Euro

 

Wenn 2 so aufschlagsstarke Spieler sich auf Rasen treffen, wird es 100 % viele Asse geben und ganz wenige oder gar keine Breakbälle geben. Spielerisch ist Cilic ganz klar der stärkere der beiden, Isner dafür mit dem stärksten Aufschlag auf der Tour. Einmal standen die beiden sich auf Rasen gegenüber, 2014 in Wimbledon, wo Cilic 12-10 im 5. Satz gewann. 3 der 4 anderen Sätze gingen in Tiebreak. Letztes Spiel in Rom zwischen den beiden im Mai dieses Jahres, gab es auch 2 Tiebreaks, als Cilic Isner 7-6 im Dritten gewann. Dieses Spiel kann evtl. über 3 Tiebreaks entschieden werden.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben