Update zur Entlassung von PokerStars Live Präsident Edgar Stuchly!

Edgar Stuchly
Edgar Stuchly

Update: Am Mittwochnachmittag gab PokerStars eine offizielle Pressemitteilung zur neuen Personalsituation bei PokerStars Live heraus. Leider wurde nicht näher darauf eingegangen, warum Edgar Stuchly und Vadim Soloveychik entlassen wurden. Lediglich das beide zum Ende Juni 2017 das Unternehmen verlassen, wurde bekanntgegeben. Ab 01. Juli 2017 wird David Carrion die Position von Vadim Soloveychik übernehmen. Außerdem wird er übergangsweise den Aufgabenbereich von Edgar Stuchly abdecken, bis ein Nachfolger gefunden ist.

 

Hier ist die offizielle Pressemitteilung von PokerStars:

“PokerStars has appointed David Carrion as Director of Marketing to lead the global strategy of the PokerStars brand, including advertising, digital, social media, content marketing and live events. Carrion joined PokerStars in January 2010 as Director of Live Poker Operations for Latin America. A background in poker and table games within the bricks and mortar industry served him well in growing and developing the Latin American Poker Tour (LAPT), sponsoring the Brazilian Series of Poker (BSOP) and directing the PokerStars Caribbean Adventure (PCA) through to 2015.

 Carrion, who has spent the last two years leading digital marketing efforts, will combine live events expertise, knowledge of the brand and digital understanding with his personal passion for poker to continue growing the game globally and authentically, online and live. 

 Carrion will assume the role permanently on July 1 and will also be interim Director of Live Events until a new executive is appointed. Vadim Soloveychik, Director of Brand Marketing and Edgar Stuchly, Director of Live Events, will leave the company at the end of June. PokerStars would like to thank both Soloveychik and Stuchly for their dedicated service and wishes them well in their future endeavours.”

Vorheriger Artikel:
Am Montag wurde überraschend bekannt das Edgar Stuchly (Präsident von PokerStars Live) und Vadim Soloveychik (Director of Global Poker) bei PokerStars Live entlassen wurden! Leider gibt es bisher keine Hintergrundinformationen von Seiten der Beteiligten oder von PokerStars Live zu den Geschehnissen. Auch weiß man nicht, ob und durch wen die Positionen neu besetzt werden.

2011 kam Edgar Stuchly zu PokerStars Live und war sicher einer der Gründe warum aus der European Poker Tour die größte und beliebteste Tour der Pokerwelt wurde. Edgar war immer nah am Geschehen und bei den Spielern beliebt. Er und sein engstes Team gingen auf die Wünsche und Sorgen der Spieler ein und kreierten damit die EPT, wie wir sie in den letzten Jahren kannten.

Ende 2016 wurde dann alles umstrukturiert und aus der EPT wurden die globalen PokerStars Championships mit ihren Ablegern den PokerStars Festivals. Für die Neuausrichtung mitverantwortlich war Chris Herd (Global Brand and Creative Director bei PokerStars). Dass die Änderungen aber den Spielern missfallen haben, zeigten die sinkenden Teilnehmerzahlen. Die fünf ersten PokerStars Championship Stopps in Panama (366 Spieler im Main Event), Bahamas (738 Spieler im Main Event), Macau (536 Spieler im Main Event), Monte-Carlo (727 Spieler im Main Event) und Sochi (387 Spieler im Main Event mit einem Overlay von fast einer halben Million Euro) waren ein klarer Dämpfer für das erfolgsverwöhnte PokerStars Live Team. Klar wird die Misere auch, wenn man sich die Zahlen der letzten EPT Stopps in Barcelona 2016 (1.785 Spieler im Main Event) und Prag 2016 (1.192 Spieler im Main Event) ansieht. Zugegeben Barcelona und Prag sind Premium Stopps die immer gute Zahlen aufweisen konnten, doch ob man 2017 an diese Rekorde herankommen wird bleibt fraglich.

Die jüngsten Personalentscheidungen sehen stark danach aus, das man hier Schuldige suchte und hierfür Edgar Stuchly und Vadim Soloveychik herhalten mussten.

Nun bleibt abzuwarten ob es von Seiten PokerStars eine offizielle Stellungnahme geben wird. Auch Edgar Stuchly baten wir um eine persönliche Stellungnahme. Wir bleiben daran!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben