Chris Vitch bezwingt Benny Glaser im Heads-Up des WSOP $10k Seven Card Stud Hi-Lo Event

15648-winner-photoDas Finale beim WSOP $10.000 Seven Card Stud Hi-Lo begann mit noch elf Kandidaten auf den Sieg, darunter gleich mehrere Poker-Schwergewichte wie Phil Hellmuth, Jonathan Duhamel, Abe Mosseri, Brock Parker oder Benny Glaser. Während Phil Hellmuth seinen Traum vom 15. WSOP-Sieg schnell aufgeben musste und schon als Neunter seinen Stuhl räumte, machten andere ihren Job besser. Von fast ganz hinten aus dem Feld stürmte Ex-Weltmeister Jonathan Duhamel auf Platz 5. Für US-Profi Abe Mosseri wäre es das dritte WSOP Gold gewesen, er jedoch scheiterte als Dritter.

Im Heads-Up hatte der Brite Benny Glaser die große Chance auf sein viertes Bracelet, Chris Vitch aber machte ihm einen Strich durch die Rechnung und holte nach 2016 seinen zweiten WSOP-Titel. In einem turbulenten Finale schenkten sich die beiden nichts. Die Führung wechselte mehrfach hin und her. Mit der Siegesprämie von $320.193 sicherte sich Vitch zudem seinen bisher größten Cash bei einem Live-Turnier und kratzt nun an der $1-Million-Marke.

Ein besonderes Highlight war das Turnier auch für Daniel Negreanu, der in seiner Lieblings-Diziplin Platz 18 belegte und gleichzeitig seinen 100. WSOP-Cash feiern durfte.

WSOP # 48 – $10k Seven Card Stud Hi-Lo 8 or Better  

Entries: 125

Preispool: $1.175.000

1Chris VitchUS$320,193
2Benny GlaserGB$197,838
3Abe MosseriUS$138,608
4Jameson PainterUS$99,342
5Jonathan DuhamelCA$72,876
6Andrew KelsallUS$54,748
7Brock ParkerUS$42,146
8Alex LuneauFR$33,265
9Phil HellmuthUS$26,938
10Dan ShakUS$26,938
11Randy OhelUS$22,396
12Chris FergusonUS$22,396
13Chris WallaceUS$19,130
14Todd BrunsonUS$19,130
15Richard AshbyGB$16,800
16Mack LeeUS$16,800
17John MonnetteUS$15,182
18Daniel NegreanuCA$15,182
19Brett RicheyUS$15,182

 

Quelle / Bild Quelle: WSOP, Pokernews

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben