WSOP # 62 – Becker und Donev im Titelrennen bei der $50k Poker Players Championship

Ivo Donev hat Lauf
Ivo Donev hat Lauf

Für viele Fachleute wird bei diesem Turnier der wahre König der WSOP gesucht, denn in insgesamt acht teils sehr unterschiedlichen Varianten gilt es sich bei der $50k Poker Players Championship gegen die besten Spieler der Welt zu beweisen.

Insgesamt 100 Spieler zahlten die $50.000 Startgeld und nach zwei eher zähen Turniertagen ging es vergangene Nacht erstmals so richtig ans Eingemachte.

Johannes Becker ist der letzte Deutsche
Johannes Becker ist der letzte Deutsche

44 Spieler traten an, um sich einen der 15 bezahlten Plätze zu sichern, und mit Johannes Becker und Ivo Donev waren auch noch zwei deutschsprachige Vertreter am Start.

Erfreulicherweise gelang es beiden, sich einen Platz im Preisgeld zu ergattern und dafür zu sorgen, dass auch an den beiden nächsten Tagen noch alles möglich ist.

Während Donev als Siebter hinter Topspielern wie Ike Haxton, Shaun Deeb und Daniel Negreanu glänzend im Rennen liegt, baute Becker zum Schluss leider ein wenig ab und muss sich mit 895.000 Chips wieder herankämpfen.

Unglücklicher Bubble Boy wurde der zweimalige Sieger Michael Mizrachi, der mehrfach dem Turniertod von der Schippe sprang, dann aber doch noch als letzter unbezahlter Spieler ausschied.

WSOP Event # 62, $50.000 Poker Players Championship, Stand nach Tag 3

Isaac Haxton3.268.000
Matthew Ashton3.220.000
Shaun Deeb2.442.000
Paul Volpe2.315.000
Daniel Negreanu2.223.000
Elior Sion2.033.000
Ivo Donev1.900.000
Aaron Katz1.484.000
Scott Seiver1.428.000
Ian Johns1.044.000
Johannes Becker897.000
James Obst856.000
Talal Shakerchi828.000
Mike Matusow565.000
Ralph Perry508.000

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben