Wimbledon – Zverev-Brüder und Kerber mit leichten Aufgaben

alexander zverevBankroll Start: 1.000,- Euro, Aktuell: 1.245,- Euro

 

Der gestrige Tag endete mit einem kleinen Plus von 13,80 Euro. Fognini gewann leicht gegen Vesely. Dafür verlor Zeballos, trotz frühem Break im 4. Satz. Nur Bardet war in der Nähe eines Tagessieges als 5. Ich werde aber etwas nervös, nachdem ich gesehen habe, wie stark Fabio Aru gestern den Berg förmlich hoch gesprintet ist. Aber die Tour ist lang und Froome hat ja bekanntlich seine Hilfsmittel und ist noch favorisiert.

 

Micha Zverev – Mikhail Kukushkin

Mein Tipp: Mehr als 3 Sätze Quote 1.9 bei Betvictor für 60,- Euro

 

Micha Zverev sah sehr stark aus in Runde 1, wo er gegen Tomic leicht 3-0 gewann. Aber der Sieg täuscht auch ein wenig, weil Tomic nach dem Spiel fast zugab, und so sah es auf dem Platz teilweise auch aus, dass er sich langweilte und nur wegen des Preisgeldes antrat und das nicht zum ersten Mal. Kukushkin ist ein Sandplatzspieler, der aber auch in der Halle und auf Hartcourt nicht so schlecht ist. Hier hat er Micha Zverev 2 Mal besiegt von den 3 Partien zwischen den beiden. Ich hoffe, dass er heute einen guten Tag erwischt und ich glaube, dass er durchaus in der Lage ist, einen Satz zu holen, da es für Zverev schwer wird, die Konzentration in allen 3 Sätzen hoch zu halten.

 

Alexander Zverev – Francis Tiafoe

Mein Tipp: Mehr als 3 Sätze Quote 2.66 bei Betvictor für 40,- Euro

 

Ähnliche Geschichte bei Alexander wie bei seinem Bruder. Er zeigte eine sehr starke und solide Leistung in Runde 1 beim 3-0 gegen Donskoy. Vor allem fand ich seinen Aufschlag besser als je zuvor, welchen ich sonst sehr verbesserungswürdig finde, will er den Sprung ganz an die Spitze der Weltrangliste schaffen. Spielerisch war Donskoy aber nicht so stark wie der junge talentierte Tiafoe, der in den letzten Wochen sehr gute Leistungen gezeigt hat. Die Quote, dass er einen Satz holt, ist mir zu hoch und sollte probiert werden.

 

Angelique Kerber – Kirsten Flipkens

Mein Tipp: No Bet

 

Hier lasse ich die Finger weg, da ich das Spiel von Kerber in Runde 1 nicht angeschaut habe. Flipkens hat sie bereits einmal 2014 auf Rasen ärgern können, wo das Spiel in 3 Sätzen ging. Kann Kerber eine normale Leistung zeigen, sollte sie aber klar durchkommen. Flipkens war dieses Jahr nicht überzeugend, aber Rasen ist ihr Lieblingsbelag, also kann sie vielleicht überraschen und es wird nicht so leicht, wie die Quote aussagt.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben