Lukrative Anteile – Scott Blumstein sorgt für Freude bei seinen Stakern

Scott Blumstein machte nicht nur sich froh
Scott Blumstein machte nicht nur sich froh

Seit dem Wochenende ist Scott Blumstein der neue Pokerweltmeister, und wie so viele vor ihm war er vor der WSOP nur ein unbekannter Außenseiter.

Knapp $300.000 hatte der Mann aus New Jersey bisher in seiner Pokerkarriere gewonnen, doch nun ist er mehrfacher Millionär und gleichzeitig jemand, der ein paar Freunde und Bekannte glücklich gemacht hat.

Vor dem Main Event verkaufte Blumstein kleinere Anteile am Main Event und kassierte von seinen Kumpels Peter Gerolamo, Aldo Boscia, John Scuteri und Nick Muldrow jeweils $60 – vor Abzug der Steuern sind die nun über $40.000 wert.

Blumstein verriet nicht, wie viele Prozent er exakt vor dem Turnier verkauft hat, aber er freute sich auf jeden Fall, dass er einigen Leuten eine große Freude bereiten konnte, etwa einem Freund seines Großvaters, der mit 93 Jahren zwei Prozent kaufte.

Größter Profiteur ist offenbar Pokerprofi Asher Conniff, der sich für $420 einkaufte und jetzt um über $240.000 reicher ist.

Er meinte dann auch trocken: „Kein schlechter Tag. Zumal ich nichts dafür tun musste.“

Und natürlich war auch für Scott Blumstein alles gut: „Ohne die Unterstützung meiner Kumpels hätte ich nie gewonnen.“

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben