Matt Glantz von Kumpel Zo Karim im WSOP Main Event betrogen

Matt_Glantz_WPT_FiveDiamondPoker-Pro Matt Glantz zeigt sich momentan auf Twitter ziemlich angefressen. Dem Anschein nach wurde der US-Kartenprofi von seinem Kumpel und Live-MTT Regular Zo Karim gehörig reingelegt worden. Laut Glantz soll Zohair Karim höhere Anteile von seinem WSOP Main Event Package an Kollegen und Freunde verkauft haben, und wollte indem er nicht im Main Event casht, sich an ihnen bereichern. Bereits zuvor soll Karim mit dieser Masche seine Backer bei Turnieren reingelegt haben.

Rausgekommen ist das Ganze jetzt, nachdem Karim in dem besagten Main Event etwas mehr als $40.000 cashte und seine Investoren danach nicht auszahlen konnte. Matt Glantz soll die Aktion seines wohl nun Ex-Kumpels rund $10.000 gekostet haben. Über Twitter versucht er zurzeit seine Follower vor derartigen Machenschaften zu bewahren.

Auch im Pokerforum 2 + 2 ist die Story aufgelaufen und erhitzt die Gemüter. Ein User behauptet, er habe Zo Karim beim High Stakes Baccarat im Mirage gesehen, wo der MTT-Grinder angeblich einiges an Geld verloren haben soll.

Hier die Aussagen von Matt Glantz auf Twitter:

 Quelle: Pokernews, 2 + 2 Forum

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben