WPT Choctaw – Giuseppe Pantaleo unter den letzten 24

Giuseppe Pantaleo kämpft um den Sieg
Giuseppe Pantaleo kämpft um den Sieg

Mit insgesamt 926 Entries ist das Auftaktturnier der neuen WPT-Saison in Choctaw gut besetzt.

256 Spieler hatten sich für Tag 2 qualifiziert, dazu kamen 22 Spieler, die sich mit der Late Reg einen Platz im Feld sicherten.

Das Turnier sorgte im Vorfeld für zusätzliche Schlagzeilen, weil es das erste „normale“ WPT-Turnier ist, bei dem die Bedenkzeit pro Spielzug auf 30 Sekunden begrenzt ist.

Die hohe Geschwindigkeit führte dazu, dass an Tag 2 kräftig ausgesiebt wurde und nur 24 Spieler übrig blieben.

Unter ihnen ist erfreulicherweise auch der Deutsche Giuseppe Pantaleo, der sich mit 23 BB im hinteren Bereich des Feldes einsortierte, aber natürlich noch alle Chancen auf den mit über $593.000 dotierten Sieg hat.

Chipleader ist der völlig unbekannte Michael Stashin, bekanntester Name im Feld Jordan Cristos, der schon eine WPT gewinnen konnte.

Hier die Auslosung von Tag 3:

Table 56
Seat 1: Jordan Cristos – 1,695,000 (57 bb)
Seat 2: Zachary Smiley – 1,645,000 (55 bb)
Seat 3: Jeff Kester – 360,000 (12 bb)
Seat 4: Blair Hinkle – 780,000 (26 bb)
Seat 5: Sam Phillips – 715,000 (24 bb)
Seat 6: Adrian Garduno – 860,000 (29 bb)
Seat 7: Jay Lee – 325,000 (11 bb)
Seat 8: Josh Kay – 1,260,000 (42 bb)

Table 61
Seat 1: DJ Alexander – 315,000 (11 bb)
Seat 2: Jeffrey Chang – 1,330,000 (44 bb)
Seat 3: Giuseppe Pantaleo – 680,000 (23 bb)
Seat 4: Bee Vue – 830,000 (28 bb)
Seat 5: Michael Stashin – 5,585,000 (186 bb)
Seat 6: Kamran Munaf – 1,730,000 (58 bb)
Seat 7: Jason Emmons – 1,110,000 (37 bb)
Seat 8: John Gordon – 175,000 (6 bb)

Table 63
Seat 1: Venkata Chinta – 220,000 (7 bb)
Seat 2: Daniel Nakic – 965,000 (32 bb)
Seat 3: Bryan Campanello – 1,800,000 (60 bb)
Seat 4: Andrew Nguyen – 555,000 (19 bb)
Seat 5: Kevin Calenzo – 1,585,000 (33 bb)
Seat 6: Eric Bunch – 1,965,000 (66 bb)
Seat 7: James Hutton – 900,000 (30 bb)
Seat 8: Paul Fisher – 230,000 (8 bb)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben