Die Geschichte der Videospiel- und Geldspielautomaten

SlotsBlinkende Lichter, ansteckende Sound-Effekte und fesselndes Spiel sind Schlagworte, die man mit Videospielautomaten oder Geldspielautomaten in Verbindung bringt. Sie gründen das Fundament der Spiele-Branche und das seit vielen Jahren. Die Entwicklungsgeschichte zu dem, was wir heutzutage in Online-Casinos und auch physischen Casinos sehen, ist genauso faszinierend wie umfangreich. Ihr findet Geldspielautomaten in vielen Gaststätten und es gibt sogar Spielhallen mit nur solchen Geräten. In letzteren darf zum Schutz der Spieler übrigens in Deutschland kein Alkohol ausgeschenkt werden.

Wart ihr jemals zu Früh am Bahnhof und habt auf den Zug gewartet? In so einem Fall konntet ihr euch mit hoher Wahrscheinlichkeit die Zeit in der Bahnhofsgaststätte mit einem Geldspielautomaten vertreiben.

Wo kommen die Geldspielautomaten aber her?

Das kommt ein bisschen darauf an, mit wem Sie sprechen. Die häufigste Antwort ist Liberty Bell, die von Charles Augustus Fey im Jahre 1895 entwickelt wurde. Das soll der erste Spielautomat gewesen sein. Betreiben Sie aber ein wenig Recherche, dann finden Sie schnell heraus, dass das wohl nicht ganz stimmt. Eine Firma aus New York mit Namen Sittman and Pitt haben 1891 eine Poker-Maschine erfunden und damit Fey wohl um wenige Jahre geschlagen. Natürlich ist die Liberty Bell einem modernen Spielautomaten wesentlich ähnlicher. Dazu müssen Sie sich nur den Aufbau ansehen. Es gab drei Walzen und fünf Symbole: Herzen, Rauten, Hufeisen, Piks und natürlich die Glocken, die auch für die Namensgebung verantwortlich sind. Bei den Glocken war der Gewinn am höchsten.

Diese Maschinen wurden plötzlich irre beliebt. 1902 gab es aber einen Dämpfer und die Spielautomaten in gewisser Weise verboten. Sie durften keine Geldpreise mehr auszahlen. Es musste also eine andere Lösung her und die Maschinen wurden so angepasst, dass Sie Süßigkeiten und Bonbons ausspuckten. Die Spielautomaten wurden weiter hergestellt und natürlich ständig verbessert. Daran hat auch das Verbot hinsichtlich der Geldpreise nichts geändert. Es hat nicht so viel länger gedauert, bis die ersten sogenannten einarmigen Banditen vom Markt verschwanden und durch eine für den Anwender wesentlich freundlichere Lösung ersetzt wurden.

In den späten Sechzigern gab es für die Spielautomaten einen Evolutionssprung. Damals entstand der erste elektromechanische Automat. Ungefähr zehn Jahre später wurde die Sache dann richtig modern und es gab den ersten Videospielautomaten, der öffentlich benutzbar war. Er enthielt einen integrierten Fernseher von Sony. Die in Las Vegas ansässige Firma Fortune Coin hat den Automaten 1976 entwickelt. Nach einer gewissen Testphase war das Gerät aus allen Casinos der Region nicht mehr wegzudenken.


20 Jahre später

Springen wir in die Zukunft und sehen 20 Jahre später nach England. Die Spielautomaten haben sich zu Multi-Geräten entwickelt. Es gab ein sogenanntes Board und damit konnten Sie verschiedene Unterspiele erreichen. Die Geräte lockten mit Geldpreisen oder anderen Gewinnen und haben das Thema des jeweiligen Spielautomaten besonders herausgestellt. Bekannte Marken dienten somit als Werbeträger. Denken Sie an dieser Stelle zum Beispiel an den Rosaroten Panter oder The Italian Job.

Diese Herangehensweise übertrugen die Entwickler später auf die traditionellen Automaten mit drei oder fünf Walzen. 1996 hat zum Beispiel WMS Industries ein Spiel mit Namen Reel Em entworfen. Spielern wurde sozusagen ein zweiter Anreiz vorgesetzt, den wir heutzutage häufig als Bonus-Spiel kennen. Das Basisspiel war immer noch wichtig und es ließen sich hübsche Summen damit verdienen. Allerdings war das Aktivieren des Bonus-Spiels plötzlich das oberste Ziel. Bis in die heutige Zeit hat sich das nicht geändert. Es gibt unseres Wissens nach keinen Online-Videospielautomat, der nicht die Chance auf ein paar Bonus-Spiele verspricht.

Der größte Unterschied in der Moderne ist die unglaubliche Auswahl, die uns zur Verfügung steht. Sowohl bei den Inhalten als auch bei den Spieltypen haben wir die Qual der Wahl und es kann unmöglich langweilig werden. Es wird einfach Alles thematisiert, was nicht niet- und nagelfest ist. Wir finden Spielautomaten zu populären Fernsehserien, Superhelden, Filmstars und natürlich fehlen auch die Größen des Sports nicht. Grenzen scheint es keine zu geben. Der Kreativität bei den Themen und Spieltypen sind durch Computer in der Tat kaum noch Limits gesetzt. Manchmal scheint es, die ganze Welt würde in Form von Videospielen umgesetzt.

Wir haben aber auch schon viele Spiele kommen und gehen sehen. Manche setzen sich als Dauerbrenner durch und manche setzen virtuellen Staub an. Der Mensch sucht nach immer neuen Herausforderungen und so werden sich Grafik und Inhalte auch weiter entwickeln. Eine Frage darf man sich allerdings stellen: Was wird der nächste technologische Sprung in Sachen einarmiger Bandit? Lassen wir uns überraschen …

Quellen:

Betway Casino: Die Geschichte von Gambling Slots
Trip Advisor: Las Vegas Review & Tours
Geschichte: Die Geschichte von Las Vegas (Sin City)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben