PSC Barcelona – Goran Mandic gewinnt das €10k Single Re-Entry, Jan-Eric Schwippert wird 5. für €111k

Bildschirmfoto 2017-08-19 um 09.04.07Am gestrigen Freitag ging es beim €10.000 + €300 Single Re-Entry Turnier in den finalen Tag beim PokerStars Championship Barcelona. Über den Titel und ein Preisgeld in Höhe von €374.400 darf sich der Kroate Goran Mandic freuen. Es ist gleichzeitig sein größter Cash  in seiner Karriere, sein bisher größter Erfolg war der Sieg beim €2k Event im Vorjahr ebenfalls in Barcelona für €180k.

Aus unserer Community waren noch Christoph Vogelsang und Jan-Eric Schwippert im Rennen. Für Vogelsang sollte es am Ende Platz 10 für €31.400 werden, Schwippert erreichte den soliden fünften Platz für €111.000 Preisgeld. Lange sahe es auch danach aus, dass sich der PokerStars Pro Liv Boeree einen weiteren Titel sichern kann, aber am Ende wurde es nur Platz 8 für €46.980. Runner Up wurde der Kanadier Francois Billard für €253.600.

Insgesamt kauften sich 143 Spieler in dieses Turnier ein und generierten einen Preispool in Höhe von €1.660.000.

Anbei die gesamten Payouts:

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1Goran MandicCroatia€ 374,400
2Francois BillardCanada€ 253,600
3Ivan LucaArgentina€ 169,000
4Pete ChenTaiwan€ 138,400
5Jan-Eric SchwippertGermany€ 111,000
6David PetersUSA€ 86,000
7Martin JacobsonSweden€ 63,700
8Liv BoereeUK€ 46,980
9Jukka PaloniemiFinland€ 37,500
10Christoph VogelsangGermany€ 31,400
11Tomas JozonisLithuania€ 31,400
12Ramin HajiyevAzerbaijan€ 27,400
13Ali Reza FatehiIran€ 27,400
14Juha HelppiFinland€ 24,960
15Francois EvardSwitzerland€ 24,960
16Vlado BanicevicMontenegro€ 22,550
17Mikita BadziakouskiBelarus€ 22,550
18Samuel VousdenFinland€ 20,300
19Alexander IvarssonSweden€ 20,300
20Vincenzo CesaranoItaly€ 20,300
21Kitty KuoTaiwan€ 18,700
22Claas SegebrechtGermany€ 18,700
23Dov MalnikIsrael€ 18,700

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben