PSC Barcelona 50k Super High Roller – Aldemir führt im Finale vor Kurganov

Koray Aldemir
Koray Aldemir

Mit 86 Entries, davon 19 Re-Entries, ist das Teilnehmerfeld der €50.000 Super High Roller bei der PokerStars Championship in Barcelona zwar nicht so groß wie in den beiden Vorjahren, aber immer noch zufriedenstellend.

Traditionell sind bei diesen Turnieren viele Stars und viele deutschsprachige Spieler am Start, wie etwa Christoph Vogelsang, Thomas Mühlöcker oder Manig Löser.

Vor Tag 2 führte der Spanier Adrian Mateos das Feld an, aber er scheiterte beim Kampf um die bezahlten Plätze genauso wie die eben Genannten.

Deutlich besser lief es bei Koray Aldemir, der nach eigenen Angaben gute Karten bekam und dann auch noch einen wichtigen Flip gegen Vojtech Ruzicka gewinnen konnte.

Am Ende lag der Deutsche an der Spitze des Feldes und führt damit einen prominent besetzten Finaltisch an.

Direkt hinter ihm lauert PokerStars Pro Igor Kurganov, mit Dietrich Fast ist zudem noch ein weiterer Pro aus der deutschen Riege vertreten.

Im heutige Finale geht es darum, wer die Siegprämie von über €1,1 Millionen gewinnt, knapp ein Zehntel haben alle neun Finalisten schon sicher.

PokerStars Championship €50k Super High Roller, Stand vor dem Finale:
Seat 1: Stanley Choi, China, 2,055,000
Seat 2: Igor Kurganov, Russland, 4,170,000
Seat 3: Ivan Luca, Argentinien, 760,000
Seat 4: Koray Aldemir, Deutschland, 4,540,000
Seat 5: Dietrich Fast, Deutschland, 1,190,000
Seat 6: Bryn Kenney, USA, 740,000
Seat 7: Christopher Kruk, Kanada, 3,610,000
Seat 8: Daniel Negreanu, Kanada, 1,710,000
Seat 9: Bartlomiej Machon, Polen, 2,625,000

Payouts und bisherige Ergebnisse:
1st – €1,135,500
2nd – €807,300
3rd – €528,500
4th – €406,790
5th – €322,100
6th – €251,900
7th – €198,200
8th – €154,900
9th – €117,700
10th – Dan Colman, USA, €103,200
11th – Isaac Haxton, USA, €103,200

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben