Geldsegen für geprellte Absolute Poker & Ultimate Bet Kunden

Absolute-PokerGute Nachrichten für alle ehemaligen Absolute Poker & Ultimate Bet Kunden, die zum Zeitpunkt des Black Fridays vor sechs Jahren noch Geld auf ihrem Spielerkonto besaßen. Mitte April diesen Jahres hatte das U.S. Department of Justice mitgeteilt, dass man daran arbeite, die bis heute eingefrorenen Spielergelder zurückzufordern. Mit dem Rückforderungsprozess wurde die Garden City Group beauftragt, die schon bei der Auszahlung der beschlagnahmten FullTilt-Spielergelder ordentlich mitgewirkt hatten. Alle betroffenen AP & UB Kunden wurden seit April dazu aufgerufen, auf der Seite www.absolutepokerclaims.com die nötigen Angaben zu machen, wieviel Geld ihnen noch zusteht.

Seitdem haben sich ungefähr 7.400 betroffene Spieler gemeldet und ihre Angaben gemacht. Die Garden City Group hat vom dem US Department of Justice jetzt bestätigt bekommen, dass erste Gelder in Höhe von $33.500.000 demnächst zurückerstattet werden können. Eine weitere Auszahlungswelle könnte aber noch folgen, denn noch längst nicht alle ehemaligen Kunden haben ihr eingefrorenes Geld angefordert. Bis zum 07. September haben Ex-Kunden noch die Möglichkeit auf der oben genannten Webseite ihre Angaben zu machen. Weitere Gelder in zweistelliger Millionenhöhe sollen aktuell noch blockiert sein.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben