Highstakes im Internet – PLO-Battle zwischen BERRI SWEET & cumicon, Bill Perkins lässt sich beim NLH rupfen!

Jens KyllönenNach einer doch etwas längeren Durchstrecke an den Highstakes-Tischen auf PokerStars, zog die Action gestern erstmals wieder an. Das teuerste Match fand zwischen den Online-Regulars BERRI SWEET und cumicon statt. Am Pot-Limit Omaha $200/$400 Tisch spielten die beiden rund zwei Stunden gegeneinander und kamen dabei auf 408 Hände. Um die Varianz des Spiels herauszunehmen verständigten sich die zwei Grinder zwar darauf, höhe Pötte zweimal dealen zu lassen, dennoch rutschen die Chips meist nur in eine Richtung. Am Ende der Session lag BERRI SWEET mit $133.000 im Plus und sein Gegner hatte genug gesehen.

Einen Kurzauftritt gab es zudem von Jeans „Jeans89“ Kyllönen. Eigentlich hatte der erfolgreiche PLO-Spieler erst vor einiger Zeit verlauten lassen, nicht mehr professionell spielen zu wollen, dennoch juckte es dem Finnen anscheinend gestern in den Fingern. Verlernt hat er zwischenzeitlich jedoch nichts, denn etwas mehr als 430 Hände reichten Kyllönen, um $20.000 gut zu machen.

Nicht nur an den teuren Omaha-Tischen war gestern was los, auch No-Limit Hold´em wurde gespielt. Bei Blinds von $50/$100 bzw. $100/$200 gab sich der millionenschwere Hedgefond-Manager Bill Gastrader“ Perkins die Ehre, ließ aber wie so oft einiges von seinem vielen Geld liegen. In zwei Sessions verlor der Lebemann $57.470.

Quelle: Highstakesdb

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben