$1 Milliarde Preisgeld – World Poker Tour knackt historische Marke

Glück im Unglück für TJ Shepherd
Glück im Unglück für TJ Shepherd

Für die ganz großen Schlagzeilen bei der WPT Legends of Poker sorgten bisher J.C. Tran, Phil Hellmuth und Marvin Rettenmaier, die kommende Nacht am Finaltisch den Sieger dieses prestigereichen Turniers ermitteln werden.

Abseits des eigentlichen Turniergeschehens rückte aber auch der Pokeramateur TJ Shepherd ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Der kalifornische Freizeitspieler kämpfte sich bei dem renommierten Turnier bis ins Preisgeld, schied dann aber auf Platz 47 aus.

Für seinen Deep Run wurde er mit $10.405 und damit dem höchsten Preisgeld seiner Karriere belohnt und außerdem war er der Spieler, der mit seinem Cash die Marke von $1 Milliarde Preisgeld bei der World Poker Tour knackte.

Damit sicherte er sich nicht nur einen Platz in den Geschichtsbüchern der World Poker Tour, sondern auch die kostenlose Teilnahme an der WPT Legends of Poker im kommenden Jahr, die ihm die Organisatoren für seinen historischen Cash schenkten.

Glück im Unglück (des Ausscheidens) kann man da nur sagen!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben