Angle Shoot oder nicht? – Die große Patrick-Leonard-Kontroverse

Wie ist Patrick Leonards Verhalten zu bewerten?
Wie ist Patrick Leonards Verhalten zu bewerten?

Eine nicht ganz unbedeutende Pokerhand löst derzeit große Diskussionen unter den Profis und den Forenmitgliedern von 2+2 aus.

Zwar waren noch viele Spieler im Turnier, aber immerhin ging es um die Bubble des Main Event der PSC Barcelona.

Im Zentrum des Geschehens steht partypoker Pro Patrick „Pads“ Leonard, der in einer Hand gegen den Italiener Luigi Shehadeh länger auf seinen Gegner einredet und ganz offensichtlich Informationen gewinnen möchte. Entscheidend sind die Worte „You got it“, nach denen Leonard aber nicht seine Karten entsorgt, sondern weiter auf Infos seines Gegners wartet.

Daniel Negreanu twitterte den Vorfall und ließ seine Follower darüber abstimmen, ob es sich um einen sogenannten Angle Shoot handelte oder nicht.

76 Prozent stimmten für Ja und schlugen sich damit auf die Seite Negreanus.

Leonard zeigte sich nicht gerade erfreut, dass Negreanu diesen Vorfall so breit trat, und es entspann sich eine rege Diskussion zwischen ihm und einigen anderen Pokerprofis.

Hier der Schluss der Hand in bewegten Bildern. Was ist eure Meinung?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben