WSOP Poker-Märchen von John Hesp wird verfilmt

John_HespJohn Hesp war ohne jeden Zweifel der Star beim diesjährigen WSOP Main Event. Mit seinem schillernden Outfit und seiner unbeschwerten Art, riss der 64-jährige Brite das Publikum tagelang mit und machte sich bei seinen Auftritten nicht nur in Amerika viele Freunde. Mit dem Main Event erfüllte sich Hesp einen seiner Lebensträume, denn zuvor hatte der Rentner aus Bridlington für Pokerturniere nicht mehr als Buy-Ins von £10 bezahlt.

Auch wenn Hesp nicht als WSOP Champion sondern „nur“ als Vierter der WSOP mit $2,6 Millionen an Preisgeld in seine Heimat Bridlington zurückkehrte, war es doch ein Poker-Märchen, das bald verfilmt werden soll. Gleich mehrere Produzenten waren interessiert an der tollen Story, dabei auch einige namhafte Filmemacher aus Hollywodd. Hesp jedoch vergab die Rechte an ein Filmteam aus Großbritannien, die sich nun ranmachen dürfen, die großartige Geschichte zu verfilmen. Laut des Protagonisten soll der Film 25% in seiner Heimat und 75% in Las Vegas spielen. Das Filmprojekt sei zu 90% in trockenen Tüchern. Auf das Ergebnis darf man wohl sehr gespannt sein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben