Poker Masters Event # 2 – Steffen Sontheimer bezwingt Fedor Holz!

Steffen Sontheimer (GER)
Steffen Sontheimer (GER)

Am Freitag stand bei den Poker Masters im Aria Hotel & Casino der Finaltag des $50.000 THNL Highroller Event #2 auf dem Programm. Die besten Sieben von ehemals 50 Entries kamen zurück an den Final Table und gingen in den Kampf um die Siegprämie von $900.000. Der Deutsche Christian Christner ging als Chipleader vor Fedor Holz (GER) ins Rennen. Steffen Sontheimer (GER) lag zum Start des Tages noch auf Platz 4, doch er konnte gleich Bryn Kenney (USA) und Adrian Mateos (ESP) eliminieren und sich nach vorn spielen. Zu diesem Zeitpunkt führten Fedor Holz und Christian Christner das Ranking klar an. Dann kam es zum Aufeinandertreffen der Chipleader. Christian war plötzlich mit Js Jh All-In und Fedor hielt mit Ac Kd dagegen. Das Board brachte Ah 9s Tc 2d 5d und Christian Christner (GER) wurde Fünfter für $175.000. Im folgten dann Phil Hellmuth (USA) und Tom Marchese (USA) auf den Plätzen 4 und 3. Fedor ging mit einem 6 zu 1 Chiplead ins Heads Up gegen Steffen. Doch Steffen konnte den Spieß umdrehen und lag vor der alles entscheidenden Hand klar vorn. Fedor Holz war mit Kc Jh All-In und Steffen blieb mit Ac Jh dabei. Der Dealer drehte  7c 8s 7h 4c 3c um und Steffen Sontheimer (GER) gewann Event #2 für $900.000. Fedor Holz (GER) bekam als Runner Up noch $550.000.

Hier ist das offizielle Ergebnis:

PlatzNameNationPreisgeld
1Steffen SontheimerGER$900,000
2Fedor HolzGER$550,000
3Tom MarcheseUSA$300,000
4Phil HellmuthUSA$200,000
5Christian ChristnerGER$175,000
6Adrian MateosESP$150,000
7Bryn KenneyUSA$125,000
8Dan ShakUSA$100,000

Quelle/Bildquelle: PokerNews, Danny Maxwell

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben