Gorans Sportwetten – Englische Woche – Holt der 1.FC Köln endlich die ersten Punkte?

fck

Hallo Fussball-Freunde!

Letztes Wochenende war es endlich soweit und ich konnte die 2,5K-Marke knacken. Ich habe exakt 97 Wetten gebraucht, um das Ziel zu erreichen und habe im Schnitt max. 5% meiner Bankroll gesetzt. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, da ich nicht auf Krampf versucht habe meine Bankroll auszubauen, sondern durch seriöses BR-Management step by step nach vorne gekommen bin. Ich werde jetzt bis Ende des Jahres solide weiter zocken und habe mir als Ziel (31.12.17) die 3K gesetzt. Bis dahin, Bol Sans!

 

 

 

EINZELWETTEN:

Tipp 98
1.FC Köln – Eintracht Frankfurt: (20.09.2017, 18.30 Uhr)
Die Kölner stehen nach vier Niederlagen aus vier Spielen natürlich enorm unter Druck, aber mein Gefühl sagt mir, dass sie morgen den erhofften Befreiungsschlag schaffen. Ich fande die Leistungen der Kölner gegen den HSV, Gladbach und auch letzte Woche beim FC Arsenal gar nicht schlecht und ich denke, dass sie zu Hause gegen Eintracht Frankfurt definitiv nicht chancenlos sind. Die Frankfurter Eintracht hat mich in dieser Saison nämlich auch noch nicht überzeugt und insbesondere bei der Heimniederlage am letzten Wochenende gegen Augsburg war die Leistung unterirdisch. Ich sehe das Spiel auf jeden Fall 50/50 und in den Kölner Quoten daher wesentlich mehr Value. Ich habe mich für die Draw no Bet-Quote auf Köln entschieden, welche bei einer starken 2,05 liegt. Ich erwarte ein enges Spiel und würde so bei einem Unentschieden meinen Einsatz zurückbekommen.
Mein Tipp: KÖLN DnB / Quote: 2,05 bei mybet.com
Einsatz: 50,- Euro / Max. Auszahlung: 102,50 Euro

 

Tipp 99
FC Villareal – Espanyol Barcelona: (21.09.2017, 20.00 Uhr)
In dieser Partie ist das Team aus Villareal für mich der klare Favorit. Villareal ist in den letzten vier Jahren immer in den Top 5 gelandet und hat sich zu einem richtigen Top-Team entwickelt. Aktuell ist das „gelbe U-Boot“ auch wieder in guter Form und hat die letzten drei Spiele in Folge gewonnen (3:0 vs Alaves, 3:1 vs Astana und 3:1 vs Betis Sevilla). Das Team von Espanyol konnte in dieser Spielzeit bis dato noch nicht überzeugen und verlor unterem zu Hause gegen Levante und kam beim Stadtrivalen, dem FC Barcelona, mit 0:5 unter die Räder. Zwischen diesen beiden Teams liegt auf jeden Fall ein enormer Qualitätsunterschied und da Villareal Heimrecht hat, gehe ich von einem souveränen Heimsieg aus.
Mein Tipp: VILLAREAL / Quote: 1,80 bei mybet.com
Einsatz: 51,40 Euro / Max. Auszahlung: 92,52

 

Bankroll Start: 1000,- Euro
Bankroll Aktuell: 2400,- Euro (101,40 offen / Tipp 98+99)

 

Gruß Goran

4 Kommentare zu “Gorans Sportwetten – Englische Woche – Holt der 1.FC Köln endlich die ersten Punkte?

  1. Fussball ist:
    Wenn in Deutschland mehr über eine techn. Einrichtung und deren Umsetzung, die das Spiel gerechter machen soll, als über das Spiel selber diskutiert wird.

    Keine Ahnung wie und was die ein Jahr lang getestet haben.

    … und gerade Köln ist gerade diesbezüglich ziemlich „benachteiligt“!!

  2. Es liegt ja an den Videoschiedsrichtern, welche jetzt zwei, dreimal daneben lagen. Ansonsten ist der Videobeweis eine super Sache. Durch die vielen Videobeweis Entscheidungen sieht man ja, dass es sonst noch mehr Fehlentscheidungen gegeben hätte. Aber das es immer Köln trifft ist echt bitter. Für mich auch unerklärlich wie man als videoschiedsrichter, welcher die Situation in Zeitlupe vorm TV beurteilen kann, so daneben liegen kann!! Normalerweise darf man ja nur einschreiten,wenn die Situation zu 100% belegt werden kann. Von daher sollte der dfb mal über Konsequenzen für die beteiligten Videoschiedsrichter nachdenken und überlegen wofür sie diese überhaupt bezahlen, wenn sie das Regelwerk nicht beherrschen.

  3. Der VAR sollte gar nie benötigt werden!! Und genau in diesem Punkt liegt meine Befürchtung. Die Schiedsrichter auf dem Platz verlassen sich zukünftig auf den VAR. Nach dem Motto: Falls ich was nicht sehe oder falsch beurteile, habe ich noch den Kollegen in Köln. Und somit leitet, dann die Zentrale in Köln das Spiel und nicht mehr der Schiri auf dem Platz.
    Zudem wird dem Zuschauer (Fans, Kommentatoren, …) die Entscheidung nicht erklärt. (Vgl. American Football). Es wird einfach nur mit dem Handzeichen darauf hingewiesen, dass es eine VAR-Entscheidung ist (und die Schiri kommen dann so rüber: Hört auf zu reklamieren. Die in Köln haben entschieden; nicht ich. Vgl. meine erste Ausführung.)
    Moritz Fürste (Hockeyspieler) hat den Vorschlag gebracht, dass man die Mannschaften direkt ins Boot holen soll, indem sie bei Unsicherheiten den Videobeweis beantragen sollen; ähnlich (Eis-)Hockey, Tennis, American Football, Beachvolley, etc…

    Unwort des Jahres: Videobeweis 😀
    Unwort des Monats: glasklar 😀

    Ich bin nicht gegen den VAR. Aber in dieser Form und mit dieser Umsetzung bin ich auch nicht dafür.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben