888 bringt die Action Clock zurück ins Aspers Casino – 888Live London Festival 05. – 16. Okt!

888Live_Aspers_London_2017Anfang Oktober kehrt 888Poker mit seiner Live-Festival-Serie in das beliebte Aspers Casino zurück. 12 Tage lang stehen vom 05. – 16. Oktober spannende Live-MTTs auf dem Programm.

Um die Wartezeit zwischen den Händen deutlich zu verkürzen und das Spiel live wieder schneller zu machen, gibt es in den beiden Hauptturnieren wieder eine Action Clock. In jeder Hand wird die Bedenkzeit vom Dealer eingeschränkt. Sobald die Chips über die Betting Line gehen und die Einsatzhöhe vom Dealer annonciert wurde, beginnt der Timer zu zählen. Reagiert ein Spieler nicht in der vorgeschriebenen Zeit, wird die Hand als dead erklärt und kommt in den Muck. Vor Beginn der Action Clock Turniere bekommt jeder Teilnehmer jedoch eine gewisse Anzahl an Time Extension Chips, die ihm in schwierigen Situation 30 Sekunden mehr Bedenkzeit gewähren. Bei der kommenden Serie im Aspers Casino werden das £1.100 888Live London Main Event sowie der £2.200 High Roller Event mit einer Action Clock gespielt.

Insgesamt werden bei dem London Festival mindestens £600.000 an Preisgeldern ausgespielt, wobei der Main Event allein £400.000 garantiert. Aber auch die Side-Events haben es in sich. Eröffnet wird das London Festival beispielsweise mit dem £220 Buy-In Opening, bei dem es um £120.000 geht. Andere Turniere sind angelehnt an die auf 888Poker online stattfindenden Events, wie das £60 Buy-in „The Swordfish“,  £110 Buy-in „The Whale“ oder das £110 Buy-in „The Hurricane“.

Von den 888-Botschaftern werden in London mit dabei sein: Dominik Nitsche, Chris Moorman, Kara Scott und Sofia Lövgren.

Alle Termine des Londoner Poker-Festivals findet ihr hier.

Auf 888Poker laufen rund um die Uhr Satellites, bei denen man sich für die Events in London schon ab $0.01 Cent qualifizieren kann.

888Poker – Action Clock Teaser

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben