Poker macht einen wichtigen Schritt um als Sport für olympische Spiele aufgenommen zu werden

IFMP_Logo_weissDer International Federation of (Match) Poker wurde diese Woche der Observer Status der Global Association of International Sports Federations (GAISF) zuerkannt. Die GAISF (vormals Sport Accord) gab diese Entscheidung am 03. Oktober offiziell in Lausanne bekannt. Damit hat die IFMP den ersten wichtigen Schritt in der Anerkennung als Sport und in die olympische Familie getan.

Der globale Pokerverband mit über 60 Mitgliedsnationen gab im Zuge dessen die Umbenennung in International Federation of Match Poker (IFMP) bekannt.

Der Observer-Status der IFMP gilt als erster Schritt auf dem Weg zur vollständigen GAISF- Mitgliedschaft. Beobachter werden von der GAISF in ihrer Entwicklung zur Erfüllung aller für die Mitgliedschaft erforderlichen Kriterien begleitet. Dazu gehört vor allem auch die Anerkennung des Nationalen Olympischen Komitees (DOSB) und auch der höchsten nationalen Sportbehörden.

IFMP-Präsident Patrick Nally sagte: „Wir danken dem GAISF-Präsidenten Patrick Baumann und der GAISF-Mitgliedskommission unter dem Vorsitz von Antonio Espinos zusammen mit Vizepräsidenten Dr. Raffaele Chiulli und Stephan Fox, die diese Vision möglich gemacht haben. Die Anerkennung durch die Internationale Sportfamilie ist der lang ersehnte Durchbruch für unsere Sportart. Sie legitimiert Match Poker überall dort, wo es ein Nationales Olympisches Komitee gibt und ermöglicht neue internationale Verbände, Ligen und Wettbewerbe weltweit. Das ist der Anfang von etwas wirklich Großem und Spannendem.
Wir können mit dem vertrauensvollen Aufbau unserer Spielerbasis voran schreiten und weltweit mit dem Nervenkitzel unseres Wettbewerbs begeistern. Neben sozialen und pädagogischen Aspekten bietet Match Poker auch jede Menge Spaß am Spiel“
, sagte er.

Match Poker wurde von de IFMP als Teamsport entwickelt, dabei entfällt das Element des Zufalls mittels „zufälliger Verteilung der Karten“ völlig. Match Poker ist kein Glücksspiel und wendet sich an Spieler aller Altersstufen und Geschlechter weltweit.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben