Doug Polk über PAD, Phil Hellmuth, Tom Dwan und Fedor Holz

Wenig Grund zur Freude hatte in der vergangenen Woche Highroller Doug Polk, denn bei Poker After Dark setzte es eine böse Schlappe.

Nachdem es zunächst glänzend für den dreifachen Bracelet-Gewinner lief, verlor er mit Assen gegen die Könige von Brandon Steven und dann noch seinen restlichen Stack mit Damen gegen Jason Koons Asse.

Beide Pötte hat Polk hier zusammengefasst:

Unterm Strich kosteten ihn diese beiden Cooler “nur” $100.000, da er das restliche Geld vorher seinen Gegnern abgenommen hatte. Kein Wunder also, dass Polk gut gelaunt ein paar weitere Ereignisse des Wochenendes zusammenfassen konnte.

Hier das Video dazu:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben