Casino Schenefeld – Siegteilung der Top 3 beim Big Addy, heute nächste Chance auf ein PSF Hamburg ME-Ticket

Casino_Schene_Website_Teaser_Poker_v04_RZ_Big_Addy-c76ce058Beim wöchentlichen „Big Addy“-Pokerturnier im Casino Schenefeld kamen gestern 17 Spieler zusammen. Wer dachte es würde ein ruhiger Abend werden, der hatte sich getäuscht, denn die Teilnehmer langten mit 48 Re-buys und 14 Add-ons ordentlich zu. Für den Gesamtpott bedeutete das eine Summe von €2.330, was auf die besten vier bzw. nach Absprache auf die fünf Spieler verteilt werden sollte. Gleich drei Spieler konnten am Ende über den Sieg jubeln. Auf einen Deal mit jeweils €635 Preisgeld für jeden einigten sich Caglar A., Sasha S. und Branko S.. Zuvor im Geld ausgeschieden war Stefan W., der als Vierter €320 kassierte. €100 gingen nach vorheriger Absprache an den Fünftplatzierten Adriar J..

Heute Abend bietet sich in Schenefeld die nächste Gelegenheit auf ein PokerStars Festival Hamburg Main Event Ticket. Das ab 20.00 Uhr beginnende PSF Satellite hat ein Buy-In von €50 + €5. Es darf sich einmal nachgekauft werden und nach der Pause ist ein Add-on möglich. Neben dem Satellite können sich Cashgame-Fans ab ca. 19.30 Uhr beim €2/€2 NLH austoben. Wie immer beträgt der Minimum Buy-In um teilzunehmen €100.

€30 + €5 BIG Addy unlimited Re-Entries + 1 Add-on (24. Oktober 2017)

Entries: 17 (48 Re-Entries, 14 Add-ons)

Preispool: €2.330

Platz

Vorname

Name

Preisgeld

Deal

1

Sasha

S.

840 €

635 €

2

Caglar

A.

620 €

635 €

3

Branko

S.

450 €

635 €

4

Stefan

W.

320 €

320 €

5

Adriar

J.

100 €

Turnierplan Oktober

Schenefeld_Oktober2017

Alle weiteren Informationen zum Angebot des Casino Schenefeld gibt es auf der Homepage.

Quelle / Bild Quelle: Casino Schenefeld

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben