ARIA High Roller – Siege für Seiver und Marchese

Als Turnierspieler ist es in diesen Tagen gar nicht leicht, sich für einen Standort zu entscheiden, denn während in Rozvadov die WSOP Europe und in Macao die Asian Championship of Poker über die Bühne gehen, trug das ARIA in Las Vegas zwei Highroller-Turniere aus.

Für das erste Turnier musste man ein Startgeld von $10.000 hinblättern, und mit lediglich 29 Startern war die Konkurrenz rund um den Globus deutlich zu spüren.

Durchsetzen konnte sich bei diesem Event Tom Marchese, der ein absoluter ARIA-Reg ist und bereits neun Highroller-Turniere gewinnen konnte.

Tags darauf stand das $25k-Turnier an und mit 20 Entries war das Feld erneut recht übersichtlich.

Bei dem zweitägigen Event ging Scott Seiver mit der Führung in Tag 2 und ließ auch im Finale nichts anbrennen.

Nach Cary Katz‘ Aus auf Platz 3 musste er allerdings hart kämpfen, ehe er Brent Hanks in die Knie gezwungen hatte.

Schließlich setzte er sich aber durch und konnte sich über die Siegprämie von $270.000 freuen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben