Die Nummer 1 im Norden! Die Hochgepokert Masters vom 23. – 28. Januar im Casino Schenefeld

HGP Masters FlyerLiebe Pokerfreunde aufgepasst, die Nummer 1 im Norden ist zurück! Nach einjähriger Pause finden im Casino Schenefeld zu Beginn des neuen Jahres endlich wieder die Hochgepokert Masters statt.

In der Woche vom 23. bis 28. Januar 2018 erwarten euch vor den Toren Hamburgs drei hochklassige Pokerturniere inklusive dem €550 HGP Masters Main Event.

Hochgepokert-Chef und partypoker-Botschafter Jan-Peter Jachtmann hat sich wieder viel vorgenommen und schon einige Hebel in Bewegung gesetzt, damit die kommende Veranstaltung im Januar 2018 erneut ein voller Erfolg wird. Wie schon bei den ersten zwei Hochgepokert-Festivals werden auch bei der 3. Ausgabe der HGP-Masters wieder etliche namhafte Spieler mit dabei sein. Im letzten Jahr schaffte es Ex-Bundesliga-Profi Sergey Barbarez unter die letzten drei Spieler im Main Event und auch Jan Heitmann beendete das Turnier erfolgreich in den bezahlten Plätzen.

Zum Auftakt der sechstägigen Masters-Serie gibt es traditionell ein Pot-Limit Omaha Turnier. An zwei Tagen wird ab dem 23. Januar der beste PLO-Spieler Norddeutschlands gesucht. Das Buy-In beträgt €440 und bis Level 8 darf sich jeder Spieler unbegrenzt neu einkaufen. Nach Ende der Re-Entry-Phase ist ein Add-on für €200 möglich.

Das Highlight ist natürlich das €550 Main Event ab dem 25. Januar. Drei unterschiedliche Starttage stehen zur Auswahl, bevor am Samstag den 27. Januar die Spieler für den Finale ermittelt werden. Sonntag den 28. Januar steigt das Main Event Finale und für alle die bereits ausgeschieden sind, findet ein abschließendes €100 + €100 + €20 NLH-Bounty-Turnier statt.

Merkt euch dieses Poker-Highlight im neuen Jahr 2018 unbedingt schonmal vor. Alle Turnierdetails findet ihr auf dem Hochgepokert Masters Turnierplaner.

HGP Masters Termine

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben