Über $15 Millionen Garantie – Satellites zum partypoker Powerfest beginnen an Weihnachten

image002Bei Online-Anbieter partypoker jagt derzeit ein Höhepunkt den nächsten, und natürlich wird es auch zum Auftakt des neuen Jahres gleich hoch hergehen.

Vom 21.Januar bis 4.Februar steht das erste Powerfest des Jahres 2018 an, und mit einer Garantie von über $15 Millionen gibt es wieder ordentlich Preisgeld zu gewinnen.

Dabei wurde zwar die Garantie im Vergleich zum letzten Powerfest leicht gesenkt, dafür aber das Angebot an Varianten erweitert und die Strukturen optimiert.

Für alle Spieler mit kleinerer Bankroll stehen 17 Turniere auf dem Programm, die $5,50 Buy-In oder weniger kosten, und 49 Turniere, die ein Startgeld von $11 bis $55 aufweisen. Allein in diesen Turnieren werden über $1,5 Millionen ausgeschüttet.

Für die größeren Bankrolls weist der Turnierplan 81 Events mit einem Buy-In zwischen $109 und $5.200 aus, und bei dreien wird eine $1 Million Preisgeld garantiert.

Neu ist, dass es viele Pokervarianten im Angebot gibt. Neben No-Limit Hold’em stehen auch Fixed Limit Hold’em, PLO, PLO8, 7 Card Stud und diverse Progressive Knock Out-Formate auf dem Programm.

Auch das schöne Geschlecht kommt zum Zuge. Bei den Ladies Events am 4.Februar mit einem Buy-In von $2,20, $22 und $215 werden mindestens $35.000 ausgeschüttet.

Jeweils sonntags stehen die Höhepunkte des Powerfests auf dem Programm Am 21.Januar und 28.Janur locken die Title Fight Special Editions mit jeweils $500.000 Garantie, ehe am 4.Februar insgesamt $4 Millionen ausgeschüttet werden.

Noch sind es vier Wochen bis zum Start des Powerfests, doch die Satellites beginnen bereits am kommenden Dienstag, dem so genannten Boxing Day bzw. 2.Weihnachtsfeiertag!

Wer noch keinen Account bei partypoker hat, kann sich mit diesem Link anmelden und von einem Willkommensbonus von bis zu €325 und Cashbac k von bis zu 40% profitieren!

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben