Nick Petrangelo ist der Player of the Year der PokerStars Championship

Der letzte Pokal der PSC geht an Nick Petrangelo
Der letzte Pokal der PSC geht an Nick Petrangelo

Auch wenn es einem so vorkommen mag, dass die Zeit der PokerStars Championship schon lange her ist, war es doch erst letztes Jahr, dass die Turnierserie eingeführt wurde, Schiffbruch erlitt und direkt wieder abgesetzt wurde.

Als letztes Turnier der ungeliebten Serie wurde nun auf den Bahamas ein sechsköpfiges Sit `n Go durchgeführt, bei dem der Player of the Year 2017 ermittelt werden sollte und für das die Gewinner der jeweiligen Leaderboards der einzelnen PSC-Stationen qualifiziert waren.

Dazu traten an Nick Petrangelo (Macao), Titelverteidiger Vladimir Troyanovskiy (Sotschi), Chris Hunichen (Panama, Koray Aldemir (Barcelona), Daniel Dvoress (Monte Carlo) und Bryn Kenney (Bahamas).

Von Anfang an übernahm Nick Petrangelo das Kommando, als er mit AK Chris Hunichen vom Tisch nahm, der mit Buben den Coinflip verlor.

Er ließ nicht mehr locker, bis er im Heads-Up dem Russen Troyanovskiy gegenübersaß, der mit A2 All-In ging, von A8 aber unsanft gestoppt wurde.

Damit holte sich Nick Petrangelo den letzten Sieg der PokerStars Championship und erhielt einen hübschen Pokal!

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben