Live-Blog vom Hochgepokert Masters Main Event, Tag 1A

HGP MastersHochgepokert Masters, Main Event

Live-Blog von Tag 1A:

Level 14 / Blinds 1.500/3.000/300
Average 143.421,

nächste Blindstufe –

35/109 Spieler

 

 

___________________________________________________________________

03:35 Uhr: Und hier die offiziellen Chipcounts von Tag 1A:

1SIMPLE332.100
2MAX.B.307.200
3JÜRGEN MICHAEL PETELKAU291.800
4FLORIAN BACH289.300
5DRAGAN STANKOVIC259.300
6LUKAS NESTVOGEL258.600
7SERKO254.500
8BENNET SCHMIDT253.500
9MICHAEL BRANDES249.000
10PATRICK LORENZ237.300
11GRZEGORZ DERKOWSKI232.700
12SVEN THORMÄHLEN225.000
13CEDRIC JOST214.700
14PEYMAN LUETH177.400
15SERGEJ BARBAREZ142.900
16MAX H.142.600
17BJÖRN OLIVER CARSTENSEN134.700
18MICHAEL S.132.200
19MICHAEL GRELL126.600
20TRUMPELTIER123.800
21JAMIL AHMAD OMAR119.000
22JASMIR BECIRSPAHIC108.500
23YASAR KAYA101.400
24SAMI JACOBS101.100
25CHRIS GAZELLE96.600
26MEHMET BAYCUMAN95.400
27MORVARID HARTMANN93.100
28LEVAN RCHEULISHVILI85.200
29NUKUL INSUWAN82.900
30SASCHA NIESE82.200
31ERICH GRAF72.300
32LUKAS MÜLLER66.500
33BEKO63.600
34THOMAS SCHÖTTLER49.700
35ALEXANDER HERING18.400

02:41 Uhr: Das war Tag 1A der Hochgepokert Masters. Hier einige Chipcounts der größten Stacks. Den genauen Stand der 35 verbliebenen Spieler liefern wir später nach! Gute Nacht aus dem Casino Schenefeld!

Simple332.000
Max B307.000
Jürgen Petelkau293.000
Florian Bach289.000
Cedric Jost274.000
Lukas Nestvogel258.000
Serkan Dogan254.000
Bennet Schmidt253.000
Patrick Lorenz237.000
Gregor Derkowski232.000
Peyman Lüth177.000
Max Hornung142.000
Sergej Barbarez142.000
Sami Jacobs101.000

02:16 Uhr: Kurz vor Ende von Tag 1A lässt Jan Bloch einen starken Call raus, der ihn ganz weit nach vorn spült. Ulrich Pauls legt auf einem Board mit Ad7dQs4hAc nach einer Bet auf dem Turn ein All-In nach, doch Bloch callt mit QT und gewinnt!

Unorthodoxe Bet: 3.000 in ca. 50.000.
Unorthodoxe Bet: 3.000 in ca. 50.000.

02:02 Uhr: Eine Viertelstunde noch, und Lukas Nestvogel baut etwas unorthodox Chips auf. Er setzt auf einem Board mit 643A drei Tausend in etwa 50.000 und bekommt den Call von Derkowski. Auf dem River mit einer Zwei kommen dann noch einmal 26.000 nach und auch die werden bezahlt. Nestvogel zeigt AQ und gewinnt.

01:47 Uhr: Jan Bloch macht ordentlich Chips. Er callt mit Buben zwei All-Ins und liegt gegen A8 und TT tatsächlich vorn. Auf dem Turn kommt wegen Runner-Runner-Flush-Chancen zwar noch einmal Spannung auf, doch am Ende hält seine Hand. Zweimal Seat open!

01:42 Uhr: Noch gut 35 Minuten, dann ist Tag 1A der Hochgepokert Masters beendet. Noch immer verwalten 50 Spieler Chips, die Risikobereitschaft ist merklich zurückgegangen.

Von wegen Bankraub. Claus Carstensen ist nur zum Pokern da...
Von wegen Bankraub. Claus Carstensen ist nur zum Pokern da…

01:29: Simon Waack hat zwischenzeitlich etwas abgebaut, gewinnt nun aber einen schönen Pott. Auf einem Board mit Ad5dJhQs setzt er Christian Haag All-In. Der hat nur noch 20.000 hintendran bei einem Pott von fast 100.000, findet aber dennoch den Fold.

01:21: Soeben hat das vorletzte Level des Tages begonnen. Genau 50 Spieler sind noch im Rennen und wollen sich einen Platz für Tag 2 am Samstag sichern!

01:14: Sergej Barbarez verdoppelt. Er landet mit Hanno Offen im All-In und ist den kleinen, aber entscheidenden Tick besser. Seine Könige liegen gegen die Damen vorn und halten!

01:06: So schmeckt Hold’em. Auf einem Board mit KdQh6d landen Poppinga und Kaya im All-In. Poppinga meint, eine bessere Gelegenheit bekäme er nicht und dreht JdTd für den Combo Draw um, doch liegt er gegen das Set von Kaya mit 66 natürlich hinten. Turn und River bringen keine Hilfe für den Draw und Poppinga muss gehen.

Warum so grimmig, Herr Chipleader Florian Bach?
Warum so grimmig, Herr Chipleader Florian Bach?

00:48: Zur letzten Pause des Tages noch einmal die Wasserstandsmeldung der größten Stacks:

Florian Bach290.000
Bennet Schmidt250.000
Jürgen Petelkau200.000
Serkan Dogan200.000
Dragan Stankovic195.000
Simon Waack150.000
Sami Jacobs150.000
Max Hornung125.000
Peyman Lüth120.000
Sven Thormählen120.000
Gregor Derkowski120.000
Björn Carstensen90.000

 

00:17: Drama an Tisch 7. Björn Carstensen und Sami Jacobs sind mit einem dritten Spieler All-In, wobei Carstensen beide klar covert. Er hat aber auch die beste Hand mit KK gegen QQ (Jacobs) und 66. Bis zum River sieht es nach doppeltem Seat open aus, doch dann kommt eine Dame und rettet Jacobs.

Derkowski und der siegreiche Call
Derkowski und der siegreiche Call

00.10: Noch 68 Spieler sind in den letzten vier Levels des Tages unterwegs. Wer schafft die Qualifikation in Tag 2?

00:06 Uhr: Während sich Paul Preis verabschiedet, baut Gregor Derkowski seinen Stack aus. Auf einem River mit 8c7cTsQh3d setzt sein Gegner Vedran Mandic 20.000, doch am Ende kommt der Call mit KcQc, der gegen AT reicht!

Da reicht KT doch locker...
Da reicht KT doch locker…

23:53 Uhr: Großer Pott an Tisch 7, wo sich mit Levan Rcheulishvili, Mario Schulz, Jasmin Becirspahic und Björn Carstensen gleich vier Spieler ineinander verhakt haben. Rcheulishvili setzt auf einem Board mit KsQs5hAd2d gegen alle drei, und nach zwei Folds callt Carstensen mit KT. Das reicht gegen eine 9s[xx] locker zum Gewinn eines riesigen Potts!

23:45 Uhr: Gleich drei Spieler sind an Tisch 6 an einem All-In beteiligt, und der Spieler, dessen Turnierleben auf dem Spiel, lamentiert nicht ganz zu Unrecht. Mit Zehnen fühlt man sich gegen zwei Gegner nicht gerade wohl, doch gegen zweimal AQ kann so eine Hand schon mal halten. Triple Up für Dieke Meyer!

23:24 Uhr: Serkan Dogan geht auf einem Board mit A485 All-In und fühlt sich dann offenbar von Dimitri Steinfeuer gekränkt, weil dieser über einen Call nachdenkt. „Ich zeig dir sogar meine Hand“, und, „Du brauchst schon ein Set“. Schließlich foldet Steinfeuer artig und bekommt A5 gezeigt.

Chipleader Simon Waack
Chipleader Simon Waack

23:06 Uhr: Die Re-Entry-Phase ist nach Level 8 abgeschlossen, und damit steht fest, dass heute 109 Teilnehmer an den Start gingen.

22:59 Uhr: Und hier einige Chipstände zur Pause. Aktueller Chipleader ist offenbar Simon Waack, der als einziger Spieler über 200.000 vor sich stehen hat:

Simon Waack225.000
Peyman Lüth160.000
Florian Bach150.000
Caglar Aytekin150.000
Bennet Schmidt140.000
Patrick Lorenz130.000
Max Hornung120.000
Nasar Nawrozi120.000
Jamil90.000

22:47 Uhr: Kurz vor der Pause eine dramatische Hand zwischen Peyman Lüth und Martin Oettel. Die beiden landen mit KK gegen QQ im All-in, worauf der Flop unter großem Geschrei eine Dame für Oettel bringt. Doch das war es noch nicht. Der Turn bringt direkt den Konter, und mit einem Set Könige gegen Set Damen nimmt Lüth Oettel vom Tisch!

Sergej Barbarez
Sergej Barbarez

22:43: Sergej Barbarez hatte einen guten Start, mittlerweile hat er aber ziemlich abgebaut und verwaltet noch etwa 30.000 Chips.

22:39: Wildes Gemetzel an Tisch 2, wo nach Raise/Call, Reraise Dragan Stankovic im Big Blind All-In geht und vom ursprünglichen Raiser Dirk Franßen gecallt wird. Die Spieler dahinter folden laut eigenen Angaben Buben, doch gegen AQ (Stankovic) und A7s (Franßen) hätten die gar nicht so schlecht dagestanden. Der Flop bringt einen weiteren Buben, doch bei einem Board mit J48T9 gewinnt am Ende AQ und verdoppelt.

22:31: A5 ist für einen Reshove durchaus gut geeignet, doch man kann es ja auch mal andersrum probieren. Serkan Dogan ist mit über 20.000 All-In, und Yashar Kahvand stellt ihn tatsächlich mit A5 auf die Probe. Dogan hat Damen und sieht Schlimmes auf sich zukommen, doch stattdessen macht er mit einem Full House sicher den Sack zu und verdoppelt.

Claus Carstensen liegt vorn
Claus Carstensen liegt vorn

22:19: Das letzte Level, in dem Re-Entries möglich sind, ist angebrochen. Chipleader ist nun vermutlich Claus Carstensen, der öfter den Kopf schüttelt, aber mit rund 100.000 eigentlich gar keinen Grund hat.

22:05: Bitteres Aus für Andreas Ullrich, der seine Chips mit Damen gegen die Neunen von Sönke Hemme günstig unterbringt, doch der Turn mit einer Neun sorgt für sein unglückliches Turnieraus. Derweil sind 104 Entries getätigt worden, einige Spieler sind bereits mit ihrer dritten Bullet unterwegs.

Viele Chips zu zählen: Chipleader Aytekin
Viele Chips zu zählen: Chipleader Aytekin

21:39 Uhr: Zwei Spieler machen mächtig Kasse. Caglar Aytekin ist definitiv Chipleader, nachdem er gleich zwei Spieler vom Tisch genommen hat. Seine Damen treffen auf einem Board mit 333Q7 perfekt und eliminieren zwei Shorties mit A4 bzw. AK. Derweil gewinnt auch Max Hornung einen schönen Pott. Patrick Schumann raist auf einem River mit A7688 auf 32.000, doch Hornung behält die Ruhe und callt mit T9. Das reicht gegen den Bluff mit 44 locker, und er geht rauf auf über 90.000.

Bennet Schmidt ist einer der Big Stacks
Bennet Schmidt ist einer der Big Stacks

21:25 Uhr: Schwer zu sagen, wer hier im Moment der Chipleader ist, denn es gibt mehrere solide, aber wenige überragende Stacks. Die Registration schließt in 20 Minuten, doch für alle Ausgeschiedenen besteht bis zum Ende von Level 8 die Möglichkeit, sich erneut einzukaufen.

21:18 Uhr: An Tisch kommt es zum All-In, aber ohne Call. Es sind schon 50.000 in der Mitte, als Bennet Schmidt auf dem Turn mit Ts2s8d7s und 31.700 All-In geht. Hamid Zazai überlegt lange, legt seine Hand dann aber weg.

Kahvand und Hornung
Kahvand und Hornung

20:58 Uhr: Fetter Pott für Max Hornung gegen Yashar Kahvand. Das Board zeigt 3d6c8sAh7h und Kahvand, der bisher auf allen Straßen gesetzt hat, checkt. Hornung spielt moderate 12.000 an und bekommt den Call, doch als er AK zeigt, folgt sofort der Muck.

20:08 Uhr: Pünktlich zur Dinner Break ist die Teilnehmerzahl des Vorjahrs schon überboten. Bereits jetzt stehen 90 Entries auf der Anzeigetafel, und wir verabschieden uns für eine Dreiviertelstunde!

Kein gutes Board für Asse gegen AK
Kein gutes Board für Asse gegen AK

19:32 Uhr: Das letzte Level vor der Dinner Break wurde eben gestartet. 81 Spieler haben sich bereits angemeldet, drei davon sind schon ausgeschieden.

19:15 Uhr: Poker kann so ungerecht sein. Ein Spieler verliert mit Assen gegen Ass-König und büßt dabei fast seinen gesamten Stack ein. Enttäuscht verlässt er den Tisch, stellt dann aber fest, dass er seinen Gegner covert und noch ein paar Chips übrig hat.

19.05 Uhr: Viele bekannte Gesichter haben sich am ersten Starttag im Casino Schenefeld eingefunden. Die große Action ist bislang noch ausgeblieben, aber so mancher Chip hat schon den Besitzer gewechselt.

IMG_2241
Auch eine Dame mischt schon mit!

18:51 Uhr: Im Vorjahr wurden an Tag 1A 89 Entries verzeichnet, aktuell sieht es so aus, als ob diese Zahl deutlich übertroffen werden würde!

18:39 Uhr: Der Turniersaal füllt sich zusehends. Noch stehen den Spielern über drei Stunden für die Anmeldung zur Verfügung – und zum Re-Entry, wovon ein Spieler schon Gebrauch machte!

18:24 Uhr: Aktuell stehen an der Anzeigetafel 60 Spieler, mit von der Partie sind zum Beispiel Sergey Barbarez und Paul Preis, der die Farben von Hochgepokert und partypoker vertritt!

18:02 Uhr: Soeben hat Pokerchef Uwe Wenda das Turnier freigegeben. Aktuell verzeichnen wir 48 Entries, aber es werden im Laufe des Abends sicher noch mehr werden.

17:26 Uhr: Hallo und schönen guten Abend aus dem Casino Schenefeld zu Tag 1A des Main Event der Hochgepokert Masters. Wir erwarten einen gut besuchten ersten Starttag und melden uns pünktlich zum Turnierstart!

 

Ein Kommentar zu “Live-Blog vom Hochgepokert Masters Main Event, Tag 1A

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben