US Poker Open – Gorodinsky siegt beim PLO, Finaltisch bei Event 3 steht

Sieg für Mike Gorodinsky
Sieg für Mike Gorodinsky

Bei der neuen Turnierserie US Poker Open geht es seit dem Auftakt am Donnerstag Schlag auf Schlag.

In der vergangenen Nacht standen gleich zwei Events auf dem Programm – das Finale des $10.000 Pot-Limit Omaha-Turniers und der Auftakt des ersten $25.000 NLHE-Turniers.

Im PLO-Finale stand auch der einzige deutsche Starter, Rainer Kempe, der damit schon einmal gut $38.000 sicher hatte.

Am Ende wurde es sogar Rang 3 und ein Preisgeld von $83.200, während der Sieg an Mike Gorodinsky ging, der PokerGO-Gründer Richard Kirsch gerade noch abfangen konnte.

US Poker Open, Endstand $10.000 Pot-Limit Omaha

PlatzSpielerLandPreisgeld
1Mike GorodinskyUSA$179.200
2Richard KirschUSA$128.000
3Rainer KempeDeutschland$83.200
4Anthony ZinnoUSA$64.000
5Andjelko AndrejevicSerbien$51.200
6Cary KatzUSA$38.400

 

Daniel Negreanu
Daniel Negreanu

Direkt nach seinem Aus beim PLO stieg Kempe beim ersten 25k-Turnier ein und nahm als zweiter Deutscher neben Alex Turyansky teil, doch mit einer Platzierung im Preisgeld sollte es nichts werden.

Ebenfalls leer gingen so große Namen wie Adrian Mateos, Brian Rast und Erik Seidel aus, die ebenfalls zu den 44 Startern gehörten wie David Peters oder Bryn Kenney.

Im Finale steht dagegen Daniel Negreanu, der Chipleader Keith Tilston dicht auf den Fersen ist und damit beste Siegchancen hat.

US Poker Open, Event 3, $25.000 No-Limit Hold‘em

Keith Tilston1.734.000
Daniel Negreanu1.700.000
Jake Schindler999.000
Stephen Chidwick519.000
Seth Davies335.000
Brent Hanks213.000

 

Quelle/Bildquelle: Pokernews.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben