SHRB China – Patrik Antonius mit „massiven Geldproblemen“

Patrik Antonius
Patrik Antonius

Er hat sich in den letzten Jahren recht rar gemacht, aber wenn Patrik Antonius zu Pokerturnieren antritt, hat er Großes vor.

Vor gut einem Monat gewann der Finne das €25.500 Super-Highroller-Turnier der partypoker MILLIONS Germany und kassierte €425.000 und auch bei den ganz teuren Turnieren zuletzt in Macao lief es für ihn.

Beim Super Highroller-Turnier der APPT Macao wurde er Sechster und kassierte umgerechnet etwas mehr als $200.000 und anschließend musste er sich beim erstmals ausgetragenen Super High Roller Bowl China nur Justin Bonomo beugen.

Allein in diesem Turnier fuhr Antonius umgerechnet über $3,1 Millionen ein, doch dabei gab es offenbar ein „Transportproblem“.

Vor seiner Abreise ins heimische Monaco postete Antonius ein Bild, das ihn am Cashdeck mit einer riesigen Plastikwanne voller Geld zeigt, und einige Fragen offen lässt.

Gibt es in den Casinos von Macao keinen bargeldlosen Geldverkehr?

Kann man das Geld mit ins Handgepäck nehmen und so einchecken?

Arbeitet Antonius nebenberuflich als Bankräuber und das Bild stammt gar nicht aus dem Casino?

Oder hat Antonius es noch vor Ort auf den Kopf gehauen, z. B. am Roulettetisch?

Wie auch immer, ein cooles Bild des sonst so kühlen Finnen!

Patrik Antonius

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben