11. Woche in der Premier League

Premier_League_Darts_2018_Lineup Hallo Darts-Freunde,

nach der Judgement-Night geht es in der Darts Premier League mit den acht verbliebenen Spielern weiter. Mit Mensur Suljovic und Gerwyn Price hat es direkt zwei Debütanten erwischt, für die die Saison bereits nach zehn Wochen nun vorbei ist. Die verbliebenen Spieler kämpfen nun um den Einzug in die Playoffs, welche die ersten vier der Tabelle erreichen werden. In der Motorpoint Arena zu Sheffield ist also jedes Duell extrem wichtig.

 

Raymond van Barneveld vs. Daryl Gurney

In diesem Duell trifft der Tabellensiebte Daryl Gurney auf den Tabellenachten Raymond van Barneveld. Zwischen beiden Spielern liegt genau ein Punkt. Ich erwarte daher ein Duell auf Augenhöhe. Auch die Buchmacher sehen das so und machen keinen eindeutigen Favoriten aus. Für mich liegen die leichten Vorteile bei Daryl Gurney. Superchin ist in guter Form und führt die Liste mit den meisten 180er an. Zu oft spielt der Nordire jedoch Remis. Anders sieht die Welt von Raymond van Barneveld aus, der ein Remis in diesem Duell für Willkommen heißen würde. Letzte Woche setzte es eine Klatsche gegen Michael Smith, der Barney einen Whitewash verpasste. Startet der Holländer schwach in die Partie, zieht sich diese Negativität wie ein roter Faden durch seine Spiele. Diese Schwäche kann Daryl Gurney ausnutzen.

Mein Tipp: Sieg Daryl Gurney @ 2,25

 

Gary Anderson vs. Peter Wright

Gary Anderson liegt zurzeit nur einen Punkt hinter einem Playoff-Plattz. Ein Sieg wäre daher extrem wichtig. In den vergangenen Wochen zeigte seine Formkurve jedoch nach unten. Gegensätzlich präsentiert sich Peter Wright. Snakebite startete schwach in die Saison, konnte sich auf der European Tour mit zwei Finalteilnahmen einiges an Selbstvertrauen zurückarbeiten. Zudem überstand er die Judgement-Night, daher sollte einiges an Druck von seinen Schultern abfallen. Natürlich ist Gary Anderson der Favorit, jedoch gehe ich davon aus, dass Peter Wright durchaus in der Lage sein wird, ein Remis zu erzielen. Beide Spieler sind für Remis-Ergebnisse bekannt, denn Anderson spielte dreimal Unentschieden, Wright sogar schon vier mal. Auch im ersten Duell der beiden in Berlin endete die Partie remis.

Mein Tipp: Remis @ 4,50

 

Simon Whitlock vs. Michael van Gerwen

Michael van Gerwen ist in dieser Partie der haushohe Favorit. Mit 16 Punkten führt der Holländer die Tabelle souverän an. Vergangene Woche knallte MvG bei seinem Erfolg gegen Mensur Suljovic ganze zehn 180er ins Board. Ich sehe keine Möglichkeit, wie Simon Whitlock dieses Spiel gewinnen kann/will. Eine Wette auf die Anzahl der 180er ist jedoch interessant. MvG liegt in dieser Wertung auf Rang 2, Simon Whitlock auf Rang 5. Obwohl ich von einer Niederlage des Australiers ausgehe, denke ich, dass er mehrere 180er erzielen wird.

Mein Tipp: Über 5,5 180er @ 1,65

 

Michael Smith vs. Rob Cross

Das Highlight-Spiel in dieser Woche. Der Zweite Smith trifft auf den Dritten Cross. Vor allem die Auftritte von Michael Smith erstaunen mich in diesem Jahr. Der Bullyboy spielt konstant gut und trifft vor allem die wichtigen Doppel. Daher konnte er bereits sieben Siege einfahren. An einem guten Tag kann Smith jeden schlagen. Trotzdem ist er gegen Rob Cross bei den Buchmachern der große Außenseiter. Obwohl Weltmeister Cross seit Wochen auf einem konstant hohen Niveau spielt, sehe ich nicht, warum er ein so großer Favorit auf den Sieg ist. Bereits das Duell in der Hinrunde veranschaulichte, wie eng es zwischen den beiden Spielern zugeht. Dieses konnte Cross knapp für sich entscheiden. Obwohl ein Sieg von Cross wahrscheinlicher ist, gehe ich dennoch von einer engen Partie der beiden Kontrahenten aus.

Mein Tipp: Gesamtlänge über 11,5 Legs @ 2,10

 

Raymond van Barneveld vs. Peter Wright

Aufgrund der Verluste von Gerwyn Price und Mensur Suljovic werden von nun an zwei Spieler jeweils zwei Duelle an einem Abend bestreiten. Dies sind in dieser Woche Raymond van Barneveld und Peter Wright. Eine Vorhersage der Partie gestaltet sich extrem schwierig, schließlich ist das erste Duell der Spieler an diesem Abend bereits ein Indikator, wie die aktuelle Lage aussieht. Vor dem Spieltag ist Peter Wright der Favorit. Sollte dieser jedoch gegen Anderson verlieren und gleichzeitig Barney gegen Gurney gewinnen, dann halte ich RvB für den Favoriten auf den Sieg. Davon gehe ich jedoch nicht aus, weshalb ich mit einem Sieg von Snakebite rechne.

Mein Tipp: Sieg Peter Wright @ 2,05

 

Alle Quoten findet ihr bei unserem Partner mybet.

 

Freundliche Grüße,

Hymer

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben