Snooker Weltmeisterschaft Top-Chance – Selby, O´Sullivan oder ein Außenseiter?

mark selbyBankroll Start: 1.000,- Euro, Aktuell: 1.351.25 Euro

 

Der Bankroll ist mit dem Sieg von Dimitrov gegen Kohlschreiber weiter nach oben gegangen und ich erwarte, dass diese Tendenz in den nächsten 2 Wochen anhalten wird, wo die Weltmeisterschaft in Snooker stattfindet. In den letzten 4 Jahren hatte ich bei diesem Event einen richtig guten Riecher und viel Plus verzeichnen können. Vorab werden wir von den erspielten 351,25 Euro 300,- Euro auf den Sieger des Turniers setzten.

 

In Cruisble Theater in Sheffield geht es für die 16 besten der Weltrangliste und die 16 Qualifizierten, wo die meisten aus der Top 40 der Weltrangliste kommen, um 425.000 Pfund für den Sieger. In der Qualifikation gab es wenige Überraschungen. Die größte meiner Meinung nach war, dass Yan Bingtao nicht weiterkam. In der ersten Runde wird Best of 19 Frames gespielt, in Runde 2 und Viertelfinale Best of 25 Frames, im Halbfinale Best of 33  und im Finale Best of 35 Frames, bevor der Weltmeister gekührt werden kann.

 

Sieger Snooker Weltmeisterschaft:

Mein Tipp: Mark Selby Quote 5 bei Skysport für 300,- Euro

 

Bei Betfair kann man sogar Quote 5.5 auf Mark Selby als Weltmeister bekommen. Zu dieser Quote ist es ganz nah an einer Allin Situation, wo man sich in einem eventuellen Finale absichern könnte. Der 34 jährige Engländer und Sieger der letzten 2 Weltmeisterschaften 2016 und 2017 (gewann auch 2014) hat mit seinem Sieg bei dem Auftakt der China Open gezeigt, dass er nach Sheffield in blendender Form kommt. Ich kann nicht nachvollziehen, warum Ronnie O`Sullivan Favorit auf dem Titel sein soll. Er ist sicherlich knapp  hinter Selby, aber keinesfalls vor ihm. Wenn es nicht für unsere Wette wäre, würde ich mir ein Finale zwischen den beiden wünschen. Jetzt würde ich mir lieber einen Außenseiter als Finalgegner für Selby wünschen, sollte er so weit kommen. Hier denke ich besonders an Mark Williams, Ryan Day oder Ding Junhui, denen ich ein gutes Turnier zutraue. In der Hälfte von Mark Selby, könnte Mark Allen, den er bereits in Runde 2 treffen wird, Shaun Murphy oder Judd Trump gefährlich werden. Aber allen fehlte in den letzten Monaten die Stabilität oder Nerven. Ich denke hier vor allem an Trump, der dies besser in Griff bekommen muss, dann würde er ein Kandidat sein. Von dem Rest des Feldes würde ich nur Jack Lisowski oder Luca Brecel die eine oder andere Überraschung zutrauen, aber Weltmeister werden sie nicht, darauf lege ich mich fest. Ich glaube, dass einer der beiden Topkandidaten den Titel holt, und tendiere ganz klar zu Mark Selby.

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben