Juan Pardo greift sich den Sieg beim EPT Monte Carlo €10k Event

Winner_Juan PardoMit dem Finale des €10.300 NLH Single Re-Entry Event stand bei der EPT Monte Carlo die erste große Entscheidung an. Die Bubble platzte bereits am Ende von Tag 2, sodass die acht Finalisten vor dem letzten Showdown schon alle ein Preisgeld sicher hatten.

Beste Aussichten auf den Sieg und die €201.500 Siegprämie hatte eigentlich der Kanadier Timothy Adams, der zweite Tage lang das Geschehen dominierte. Im Heads-Up des Finales ging Adams jedoch die Puste aus, und er musste Juan Pardo den Vorzug überlassen. Der Spanier, der erst seit kurzer Zeit in der Highroller-Szene unterwegs ist, erwischte eine absoluten Sahnetag und vergoldete seinen Mega-Lauf im Monat April mit einem Sieg. Pardo hatte Anfang April in Barcelona beim partypoker Grand Final zweimal den Finaltisch bei einem €25k-Event erreicht und dabei insgesamt €600.000 abgeräumt.

Mit Rainer Kempe war auch ein deutscher Spieler bei dem Finale mit dabei. Rainer startete das Finale als Zweitplatzierter hinter Adams, fand jedoch keinen wirklichen Zugriff und musste am Ende als Fünfter seinen Stuhl räumen.

EPT Monte Carlo – €10.300 NLH Single Re-Entry

Entries: 49 (22 Re-Entries)

Preispool: €688.700

PlacePlayerCountryPrize
1Juan PardoSpain€201,500
2Timothy AdamsCanada€145,000
3Ryan RiessUnited States€94,000
4Paul NeweyUnited Kingdom€71,000
5Rainer KempeGermany€55,000
6Orpen KisacikogluTurkey€42,700
7Stephen ChidwickUnited Kingdom€33,500
8Vladimir TroyanovskiyRussia€26,000
9Jan-Eric SchwippertGermany€20,000

Quelle / Bildquelle: PokerStars, Rene Velli

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben