WPT Bobby Baldwin Classic – Darren Elias gewinnt seinen vierten WPT-Titel

Pech für Dietrich Fast bei seinem Trickspielzug
Pech für Dietrich Fast bei seinem Trickspielzug

Vor dem Finaltisch der letzten sechs Spieler standen die Zeichen beim WPT Bobby Baldwin Classic auf Rekord, denn Darren Elias führte das Feld mit klarem Vorsprung in den Schlusstag.

Der Amerikaner wollte seinen vierten WPT-Titel, denn damit konnte er sich von Gus Hansen, Carlos Mortensen, Chino Rheem und Anthony Zinno, die ebenfalls drei Titel auf dem Konto hatten, als alleiniger Rekordhalter absetzen.

„Ganz nebenbei“ ging es auch noch um die Siegprämie von gut $387.000, wie immer verbunden mit der Qualifikation für das  WPT Tournament of Champions.

Einer der fünf Konkurrenten, die Elias‘ historischen Triumph verhindern wollten, war der Deutsche Dietrich Fast, der sich als Zweiter in Chips noch einiges ausrechnen durfte.

Die magische Vier für Darren Elias
Die magische Vier für Darren Elias

Nachdem Jonathan Little und Sam Panzica sich verabschiedet hatten, erwischte es aber leider unseren deutschen Vertreter in einer unglücklichen Hand.

Mit Assen limpte er in den Pott und callte dann den Raise von Kitty Kuo im Big Blind. Der Flop brachte Kc3d6d, worauf Kuo ihren Gegner All-In setzte. Fast callte sofort, doch gegen AdTd war er nach der Qd auf dem Turn bereits Drawing Dead.

Pech für Fast, der sich mit einem Preisgeld von $130.895 trösten konnte. Kuo dagegen erreichte nach dem Aus von Joe McKeehen das finale Heads-Up und bot Elias einen harten Kampf.

Über drei Stunden und mehr als 100 Hände lang wehrte sich Kuo, die dauernd am Abgrund operierte, doch dann landete sie mit A5 gegen AT in einem ungünstigen Spot und büßte ihre letzten Chips ein.

Darren Elias aber konnte jubeln. Er holte sich nicht nur die Siegprämie von unterm Strich gut $400.000, sondern ist nun der WPT-Rekordsieger mit vier Titeln!

WPT Bobby Baldwin Classic, Endstand

1: Darren Elias – $387.580*

2: Kitty Kuo – $248.380

3: Joe McKeehen – $178.610

4: Dietrich Fast – $130.895

5: Sam Panzica – $97.795

6: Jonathan Little – $74.520

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben