WSOP Event #38 – Yaniv Birman ist der neue Stud-Champion

Yaniv Birman
Yaniv Birman

Um die Wurst ging es vergangene Nacht beim Finale der $10.000 Seven Card Stud Championship, für das sich acht Spieler qualifiziert hatten.

Der Australier James Obst war der bekannteste Name am Tisch und zugleich der einzige Nicht-Amerikaner, doch seine Titel-Ambitionen endeten auf Platz 6.

Nachdem auch Matt Grapenthien und Lee Salem ausgeschieden waren, blieben mit Ben Yu und Jesse Martin zwei Spieler übrig, die schon ein Bracelet gewonnen hatten, dazu kam mit Yaniv Birman ein ziemlich unbekannter Spieler, der bisher nur wenige Erfolge vorzuweisen hatte.

Birman lag in Führung und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Erst nahm er Yu vom Tisch und eine Stunde später waren auch Martins letzte Chips futsch.

Birman hat damit sein erstes Bracelet gewonnen, außerdem erhielt er eine Siegprämie von $236.238, mit der er seine bisherigen Gewinne bei Pokerturnieren fast verzehnfachte.

WSOP Event #38 – $10.000 Seven Card Stud Championship, Endstand

1Yaniv BirmanUnited States$236.238
2Jesse MartinUnited States$146.006
3Ben YuUnited States$99.340
4Lee SalemUnited States$69.928
5Matt GrapenthienUnited States$50.669
6James ObstAustralia$37.904
7Joseph CappelloUnited States$29.306
8Lars GronningUnited States$23.443
9Al BarbieriUnited States$19.428
10Todd BrunsonUnited States$19.428
11Perry FriedmanUnited States$16.700
12Nicholas SeikenUnited States$16.700
13Michael McKennaUnited States$14.910

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben