Péter Horváth gewinnt das King´s Big Thursday, Tim Eulenbach rockt das Noon Bounty

28062018winner pic Noon Turbo BountyZwei Side Events standen im King´s Casino am Donnerstag auf dem Programm. Schon zur Mittagszeit hatten 23 Pokergäste Spaß beim €50 + €25 + €10 Noon Bounty Turnier. Neben den Bounties wurde ein Preispool von €1.064 ausgespielt, wovon die besten drei Spieler profitierten. In den bezahlten Plätzen angekommen, setzte sich der Deutsche Tim Eulenbach gegen die Konkurrenz aus Rumänien durch und sicherte sich den Sieg samt €532.

28062018winner pic Kings Big ThursdayIm späten Turnier, dem €100 + €10 King´s Big Thursday, stritten am Abend 102 Teilnehmer um einen Preispool von €11.590. Für 13 Akteure machte sich die Teilnahme am Ende bezahlt, den größten Anteil sicherte sich Peter Horváth. Als Sieger des Tagesturniers räumte der Ungar €3.077 ab.

King´s €110 Big Thursday – Ergebnisse

Entries: 102 (20 Re-Entries)

Preispool: €11.590

Pos.First NameLast NamesCountryPayout
1PéterHorváthHungary€ 3.077
2DanielArribasSpain€ 2.138
3RickyBuchananGermany€ 1.414
4Lok Yin JustinTsuiUnited Kingdom€ 1.107
5YaronKuznikIsrael€ 892
6FabienBaldelliFrance€ 695
7Simon AndrewDuneveinUnited Kingdom€ 551
8BartolomejMužaczPoland€ 429
9AliciaDestineBelgium€ 325
10JoseGarcia SomolinosSpain€ 249
11OvidiuOpreaRomania€ 249
12ErwinBöhmGermany€ 232
13HiltonADAM PETERnevyplneno€ 232

 

King´s €50 + €25 + €10 Noon Bounty 

Entries: 23

Preispool: €1.064

Pos.First NameLast NamesCountryPayout
1TimEulenbachGermany€ 532
2OvidiuOpreaRomania€ 319
3MariusCarciumaruRomania€ 213

partypoker Grand Prix Million im King´s – Termine

Quelle / Bildquelle: King´s Europe

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben