SSOP Banco Casino Bratislava – Ivan Sebelédi Chipleader nach Tag 1b, heute zwei weitere Flights beim Main Event

36650895_2084250995166609_666875908442816512_oIm Banco Casino Bratislava steht an diesem Wochenende alles im Zeichen des Slovak Series of Poker Main Events. Am Donnerstag fand bereits Tag 1b statt und in Summe wurden 104 Entries zu jeweils €270+€25 bezahlt. Als Chipleader beendete Ivan Sebelédi den zweiten Starttag mit 328.500 Chips vor Guy Robinson mit 318.000 Chips. Insgesamt konnten sich 24 weitere Spieler für Tag 2 qualifizieren, bis jetzt sind es bereits 46.

Heute am Freitag ab 16:00 Uhr könnt ihr euch vor Ort in Tag 1c beim SSOP Main Event einkaufen und ab 22:00 Uhr startet Tag 1d. Bis jetzt ist es noch ein weiter Weg um den garantierten Preispool von €200.000 zu erreichen, denn mit den Entries der beiden ersten Starttagen kam erst etwas mehr als €54.000 zusammen. Alle Informationen zur SSOP 2018 findet ihr auf der Banco Casino Bratislava Homepage:

Anbei die Chipcounts von Tag 1b:

Sebelédi Ivan – 328,500
Robinson Guy – 318,000
Dominik Lukáš – 295,500
Lenger Tomáš – 288,500
Bednár Vladimír – 279,500
Dobersek Friedrich – 263,500
Kučera Matúš – 255,000
Bratož Domen – 233,000
Toubib Luis – 214,500
Eliáš Peter – 186,500
Harík Jakub – 183,500
Inglebert Thomas – 164,500
Progner Boris – 148,500
Gál Boris – 130,500
Gabzdil Matúš – 127,000
Castelic Casey – 116,500
Meszároš Ákos – 101,500
Balco Róbert – 98,500
Kapitany Zoltan – 98,000
Jakab Alexander – 92,500
Čavar Vladimir – 79,000
Grochál Stanko – 66,000
Bobák Ján – 59,000
Bielich Štefan – 41,500

 

Der gesamte Slovak Series of Poker 2018 Turnierplan:

HamronogramSSOP2018

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben