Triton Super High Roller Jeju – Nick Schulman siegt beim HK$100k Short Deck

Der Finaltisch
Der Finaltisch

Die erste Entscheidung bei der Triton Super High Roller Series im koreanischen Jeju ist gefallen.

Mit sechzehn Spielern ging es in den entscheidenden Tag 2 beim HK$100.000 Short Deck Ante Only und ein bunt gemischtes Feld aus asiatischen Amateuren und Profis aus dem Westen machte sich auf Titeljagd.

Die erste wichtige Entscheidung fiel am Finaltisch der letzten acht Spieler, als Ben Lamb den Malaysier Chio Lin Ern vom Tisch nahm. Mit AK gegen QT gewann die bessere Hand und Chio musste als Bubble Boy den Tisch verlassen.

Nick Schulman, der Sieger
Nick Schulman, der Sieger

Lamb dominierte in der Folge zunächst weiter das Geschehen, doch dann übernahm allmählich sein Landsmann Nick Schulman das Kommando.

Der zweifache Bracelet-Gewinner nahm einem Spieler nach dem anderen vom Tisch und besiegte am Ende auch Kenneth Kee.

Mit QQ gegen QT traf Schulman den Traumflop mit QT7, auf dem es für Kee kein Entrinnen gab, und kassierte die Siegprämie von umgerechnet etwa €232.000.

 

 

Triton Super High Roller Series Jeju, Endstand HK$100.000 Short Deck Ante Only

1Nick Schulman2.135.000 HKD
2Kenneth Lee1.319.369 HKD
3Chow Hing Yaung874.801 HKD
4Ben Lamb619.272 HKD
5Foo Sze Ming466.223 HKD
6Lim Chin Wei371.917 HKD
7Ivan Leow313.418 HKD

 

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben