Triton Super High Roller Jeju – Ivan Leow gewinnt das HK$500.000 Short Deck

Ivan Leow - aggressiv und erfolgreich
Ivan Leow – aggressiv und erfolgreich

Um umgerechnet fast €2,5 Millionen Preisgeld ging es beim HK$500.000 Short Deck Ante Only-Turnier der Triton Super High Roller Series in Jeju.

Neun Spieler hatten sich für das Finale qualifiziert, und man durfte gespannt sein wie sich die Profis aus dem Westen gegen die asiatischen Short-Deck-Spezialisten behaupten würden.

Am meisten interessierte viele Pokerfans natürlich das Abschneiden von Tom Dwan, der bei Turnieren ein äußersst seltener Gast ist.

Zumindest das Mindestziel erreichte der einstige Superstar, denn nach dem Ausscheiden seines Landsmanns Gabe Patgorski als Bubble Boy kassierte durrrr immerhin den Min Cash.

Ebenfalls die bezahlten Ränge erreichten Jason Koon und Rui Cao, doch gegen den entfesselt aufspielenden Malaysier Ivan Leow war an diesem Tag kein Kraut gewachsen.

In der letzten Hand des Turniers floppte Rui Cao mit Jd9h auf einem Board mit KdQdTc die Straight, doch gegen den Runner Runner Flush von Leow mit AcQc dank 6c und 9c musste er sich am Ende geschlagen geben.

Triton Super High Roller Jeju, HK$500.000 Short Deck Ante Only, Endstand

1Ivan Leow8.470.000 HKD€920.000
2Rui Cao5.280.000 HKD€573.724
3Jason Koon3.630.000 HKD€394.435
4Devan Tang2.640.000 HKD€286.862
5Tom Dwan1.980.000 HKD€215.146

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben