Doug Polk nimmt sich den Mega-Bluff von Tony Miles aus dem WSOP Main Event Finale vor

Gut zwei Wochen ist es jetzt her als bei der WSOP 2018 der neue Main Event Champion gekürt wurde. Grund genug für Dauerblogger Doug Polk eine interessante Hand aus dem historischen Heads-Up zu analysieren. Main Event Finalist Tony Miles riskiert dabei seinen gesamten Stack mit einem Bluff, nicht übel, wenn man bedenkt, dass es hierbei um einen Preissprung von $3,8 Millionen geht. Verdutzt über den Move seines Landsmannes war auch John Cynn, der bei dieser schwierigen Entscheidung zwar eine Vermutung hatte, sich aber nicht traute, die nötigen Chips nachzulegen. Dennoch sicherte sich Cynn später den Titel samt der $8,8 Millionen Siegerprämie.

Doug Polk – Irrer Bluff von Tony Miles im Heads-Up des WSOP Main Event 2018

Quelle / Bildquelle: Youtube, PokerGo

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben