Tennis und Snooker aus Fürth – Ursenbacher mit hervorragender Auslosung

alexander ursenbacherBankroll Start: 1.000,- Euro, Aktuell: 2.470,96 Euro

 

Bin ich froh, dass ich gestern keine der 3 Handballspiele vorgeschlagen habe, da ich nicht die Zeit hatte, sie zu analysieren. Zum Beispiel war es mir nicht klar, dass Berlin 6 verletzte Spieler hatte, und deswegen eigentlich der Value bei Göppingen lag. Heute habe ich die letzten und entscheidenden Qualifikations-Spiele für die US Open angeschaut. Darüber hinaus habe ich auch ein Spiel von der Paul Hunter Classic in Fürth, wo der beste schweitzer Spieler, Alexander Ursenbacher, versuchen wird, in Runde 5 einzuziehen.

 

Alexander Ursenbacher – Harvey Chandler

Mein Tipp: Alexander Ursenbacher Quote 1,5 bei Comeon für 100,- Euro

 

Der 22 jährige Ursenbacher zeigt langsam aber sicher, wozu sein großes Talent in der Lage ist. Ich glaube, dass der innerhalb der nächsten 1 bis 2 Jahre in der Top 30 zu finden sein wird. Zur Zeit fehlt ihm noch etwas die Konstanz dafür, aber er hat mit 37000 Pfund Preisgeld sich diese Saison immerhin auf Platz 69 der Weltrangliste gespielt. Sein heutiger Gegner hat zum Vergleich nur 8000 eingenommen und befindet sich gerade so innerhalb der Top 100, als Nummer 96.

Ursenbachers größter Erfolg kam bei der English Open, wo er es bis ins Halbfinale schaffte, unter anderem nach einem starken Sieg gegen Shaun Murphy. Dieses Jahr hat er auch Ronnie O´Sullivan besiegen können, er verfügt also über ein hohes Top-Niveau, welches auch Chandlers weit voraus ist, der erst seit 2018 auf der Tour teilnimmt und deswegen nicht die großen Ergebnisse vorzeigen kann.  In Runde 3 hatte Ursenbacher keine Probleme mit Barry Pinches, den er 4-0 besiegen konnte. Chandler hatte das Glück, dass er von einer Aufgabe seines Gegners profitierte. Wenn Ursenbacher sein Spiel so fortsetzt, kann er in Fürth sehr weit kommen. Die Auslosung konnte für ihn nicht besser sein und in den nächsten Runden warten nur schlagbare Gegner. Dies muss ihn motivieren und ich erwarte einen sicheren Sieg des Schweitzers.

 

Yannick Maden – Alex Bolt

Mein Tipp: Yannick Maden Quote 1,7 bei Comeon für 100,- Euro

 

Der 28 jährige Maden aus Deutschland steht nach der gestrigen sehr guten Leistung gegen den starken Australier Kokkinakis im Qualifinale. Hier gewann er 7-6 6-4 und bestätigte seine gute Form 2018, wo er 37 Siege bei 25 Niederlagen hat. Er ist ein Allrounder, der durch seinen guten Aufschlag in der Lage ist, auf alle Beläge gut zu spielen. Auf Hartcourt ist er 9-5 und dort gewinnt er 58 % seiner Spiele. Sein heutiger 25 jähriger Gegner aus Australien ist auf schnellen Plätze groß geworden und spielt im Gegenteil zu Maden kaum in der Sandplatzsaison. Auf Hartcourt ist er aber gefährlich, wo er 2018 17-9 Siege hat. Trotzdem ist die spielerische Qualität bei Maden erheblich besser. Vor allem hat der Deutsche Vorteile beim Return und in den Grundlinienduellen. Das sollte heute reichen, um früher oder später Bolt zu breaken und das Spiel für sich zu entscheiden.

 

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben