Nach 2 erfolgreichen „Poker After Dark“-Sessions – Phil Hellmuth macht seine Backer glücklich

WPT-Raw-Deal-Phil-HellmuthNoch im Sommer hatte Phil Hellmuth für viel Aufsehen gesorgt, als er für ein $10k WSOP Event von seinen Backern einen Markup von 1,8 (80%) verlangt hatte. Normalerweise bieten  Top-Profis ihr Talent für ein Markup von 1,2 – 1,5 an. Jetzt straft der 15-fache WSOP Bracelet-Sieger diejenigen, die eine solch hohe Forderung für sein Können für „erbärmlich“ angesehen haben.

Unter der Woche nahm der Poker Brat an zwei Cashgame-Sessions der TV-Show Poker After Dark teil, wo er sich bei Blinds von $100/$200 mit Spielern wie Jennifer Tilly, Eli Elezra, Randall Emmett oder Jean-Robert Bellande anlegte. In der „Under The Gun“Woche von PAD räumte Hellmuth an beiden Tagen gut ab und häufte dabei einen Profit von $294.600 an. Über etwas mehr als $60.000 des gewonnenen Geldes dürfen sich nun seine Investoren, die sogenannten Backer, freuen, die sich Anteile des US-Profis auf der Plattform YouStake gesichert hatten.

Leicht gemacht wurde es Phil Hellmuth schon bei der ersten Aufzeichnung der Show, als Jean-Robert Bellande nach sieben Minuten Tankzeit $110.000 bezahlte, um sich mit AJ die Asse von Hellmuth anzusehen. Einen Ausschnitt der erwähnten Hand hatte Poker Central unter der Woche zum Besten gegeben.

Poker After Dark – Asse für Hellmuth, JRB gambelt!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben